Sonntag, 8. April 2012

Im Schatten des Mondlichts/Das Erwachen


Kindle Edition

323 KB

ASIN: B004XR5268

Zu Ostern 2012 nur 2,99 €
Ansonsten 4,99 €

Naomi Roberts hat endlich ein Stipendium für ein Auslandssemester in Maine erhalten. Als Naomis Großmutter plötzlich behauptet, Naomi würde sich bald in einen Panther verwandeln, wie ihre Urgroßmutter Romina, glaubt Naomi an einen letzten und verzweifelten Versuch, sie von der Abreise in die USA abzuhalten.
In Maine angekommen, genießt Naomi ihr Studentenleben mit neuen Freunden und ihrer ersten Liebe Roman. Selbst, als sie sich von einer mysteriösen Lichtung im Wald magisch angezogen fühlt, sich beobachtet vorkommt und zu Schlafwandeln beginnt, erinnert sie sich nicht an die Prophezeiung der Großmutter. Bis sie sich zum ersten Mal verwandelt. Und - Naomi ist nicht allein, was nicht nur sie selbst in Lebensgefahr bringt, sondern auch Roman.

***

Inhalt in meinen Worten

Naomi ist eine ganz normale, junge Frau, die sich freut, endlich aus dem Elternhaus raus zu kommen,
um in den USA zu studieren.
Sie wurde von klein an von Mutter und Grossmutter behütet und verstand oft nicht,
warum ihre Oma so grosse Angst um sie hatte.
Auch jetzt das Stipendium scheint sie ihr nicht zu gönnen und hätte es am liebsten,
wenn sie bei ihr in Deutschland bliebe!
Kurz vor ihrem Flug, beichtet ihr ihre Oma den Grund dafür, doch die Geschichte ist so unglaub-
lich, dass Naomi sie für verrückt erklärt und ihr nichts davon glaubt.
Doch kurz nach ihrer Ankunft in Maine bemerkt sie eine Veränderung an sich, schiebt dies aber erst
auf den ganzen Stress, den sie mit der Aufnahmeprüfung, dem Lernen hat. Und dann ist es auch
anstrengend, neben der Schule die Verabredungen mit ihren Freunden und ihrer ersten grossen
Liebe Roman unter einen Hut zu bekommen.
Als Roman sie dann auf einer wichtigen Veranstaltung seinen Kollegen vorstellen möchte,
findet sie sich plötzlich im Wald wieder im Körper eines Panthers.
Doch das ist noch nicht alles, denn sie schwebt in Gefahr und muss feststellen, dass es nicht jeder
gut mit ihr meint und man genau darauf achten sollte, wer Freund und Feind ist!

Meine Meinung

Mein Lieblings-Genre sind ja eher die Vampirromane ... egal, ob romantisch oder gruselig, die haben es mir angetan.
Aber durch die Biss-Reihe von Stephenie Meyer und die Tagebuch eines Vampirs-Reihe von Lisa J. Smith bin ich bereits in Kontakt getreten mit Gestaltwandlern,Werwölfen und hier jetzt speziell mit Wer-Katzen!
Ich muss sagen, diese Fantasie-Gestalten gewinnen immer mehr an Faszination bei mir, denn deren
Geschichte ähnelt doch oft sehr der, der Vampire!
Es sind Menschen, die sich entweder durch Bisse von Wer-Wesen in dieselbe Kreatur verwandeln
oder, wie hier ... sie werden so geboren und wissen nichts davon!
Man muss sich das ja nur mal vorstellen, plötzlich kommt jemand und sagt Dir, dass Du nicht "normal" bist, dass sich Dein Leben demnächst total verändert und Du auf vieles verzichten musst,
was eigentlich vollkommen normal war!
Das muss schrecklich sein ... gleichzeitig aber auch wieder faszinierend und spannend!
Ist nur blöd, dass man die Verwandlung nicht steuern kann und nur in Vollmondnächten verwandelt wird ... ob man will oder nicht!Allerdings scheinen die meisten der Katzenmenschen gut zu sein ... bis auf ein paar wenige ;-) ... was bei Werwölfen zum Beispiel oft anders herum ist!Werwölfe töten während ihrer Verwandlung - in diesem Buch hier scheint es, als würden Katzenmenschen überwiegend für den Kampf, der irgendwann bevorsteht, trainieren!

Mir gefällt die Story von Naomi sehr.Sie ist sehr sympatisch, keine von diesen arroganten, extrem oberflächlichen Mädchen, die alles haben und überall beliebt sind, wie die meisten Protagonistinnen in solchen Romanen. Sie ist "das Mädchen von nebenan", mit der man sich gleich identifizieren kann.
Sie hat ein Ziel vor Augen und das wird ihr genommen, weil sie anders ist, als ihre Freunde.
Ich hatte gleich ein bisschen Mitleid mit ihr, denn für das Stipendium hat sie sicher viel gemacht!
Aber wir Leser brauchen Spannung und die hat die Autorin super reingebracht!
Mir gefällt es, dass die Verwandlung erst eine ganze Weile später stattgefunden hat, denn so blieb genug Zeit um Naomi und auch ihre neuen Freunde Alice, Sammy und Roman kennenzulernen ... und man hibbelte förmlich dem Zeitpunkt entgegen, wo es endlich losgeht!
Die Persönlichkeiten der Nebendarsteller wurden interessant dargestellt ... sie tauchen nicht nur "mal eben" so auf, sondern haben ihren Platz in der Geschichte!

Mir hat Nora´s Geschichte sehr gut gefallen und das Buch macht neugierig auf Leandra´s Vergangenheit und ganz besonders auf ihre verschollene Mutter!
In meinen Augen ist da noch viel Stoff für weitere Bücher, die Spannung garantieren!
Von Band 2 weiss ich bereits "Die Fährte" ... aber ich denke, diese Reihe kann sich schon ganz gut mit Buchreihen wie "House of Night" von P.C. Cast und Kristin Cast messen!
J.J. Bidell hat in mir einen neuen Fan gefunden ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen