Dienstag, 27. März 2012

Beastly


Baumhaus Verlag

Taschenbuch; 333 Seiten

ISBN: 978-3-8432-0069-1

7,99 €

Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift – als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebten Kerl, aber er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein – jetzt kann ihn nur noch die Liebe von diesem Fluch erlösen.

***

Inhalt in meinen Worten

Kyle, der das Glück hat, gut auszusehen und von seinem Vater beigebracht bekam, immer und überall beliebt sein zu müssen, legt sich mit der Hexe Kendra an, die ihn mit einem Fluch belegt. Er verwandelt sich in ein Biest und wenn er sein gutes Aussehen wiederhaben will, muss er in den folgenden 2 Jahren die Liebe seines Lebens finden!
Das ist aber gar nicht so einfach, denn aufgrund seines monströsen Aussehens kann er sich nicht unter Menschen aufhalten und verbringt seine Zeit hauptsächlich zusammen mit der Haushälterin und einem blinden Lehrer in einem alten Haus, welches sein Vater extra für ihn gekauft hat, um seinen hässlichen Sohn loszuwerden.
Ein Junkie bricht in Kyle´s Gewächshaus ein und wird von ihm erwischt. Um einer polizeilichen Strafe zu entgehen, verspricht der Mann, dass er seine Tochter schickt!
Kyle sieht darin seine Chance und versucht es für Lindy so schön wie möglich zu machen, doch Lindy will nicht eingesperrt sein und weigert sich erst, Zeit mit Kyle zu verbringen.
Als sie ihn dann doch eines Abends sieht, erschrickt sie erst, hat dann aber Mitleid mit dem Biest, das sich einsam fühlt und aufgrund seines Aussehens nicht in die Öffentlichkeit kann!
Sie freunden sich an, aber die Sorge um ihren drogensüchtigen Vater lässt sie nicht in Ruhe und Kyle, der sich umgenannt hat in Adrian, lässt sie aus Liebe gehen.
Sie verspricht, wiederzukommen, aber als sie einen Monat vor Ablauf von Kendra´s Frist noch nicht wieder zurück ist, verliert das Biest die Hoffnung!

Meine Meinung

Ich habe vor einiger Zeit die Verfilmung gesehen und fand den Film megaklasse!Ein modernes Märchen - Die Schöne und das Biest in der heutigen Zeit gedreht!Einfach toll und so schön romantisch!
Allerdings ist Kyle im Film kein "Tier" mit Fell, sondern ein vernarbter, entstellter Junge ohne Haare!Was mir auch sehr gut gefiel ... was wohl am Darsteller lag ;-)
Und bis auf ein paar Kleinigkeiten, sind Film und Buch auch identisch!
Ich mag die Veränderung von Kyle, der sein gutes Aussehen wie eine Art Waffe benutzt hat. Damit war er stark und beliebt.
Nun ist er "hässlich" und hat kaum noch Selbstbewusstsein.Sein Vater unterstützt dies auch noch, indem er ihn verbannt, ihm ein eigenes Haus kauft und ihm seine Haushälterin und einen blinden Lehrer zur Seite stellt!
Kendra will mit ihrem Fluch erreichen, dass Kyle lernt, dass gutes Aussehen nicht alles ist und dass die inneren Werte wichtig sind!
Das kapiert er auch ziemlich schnell, denn mit Hilfe von Kendra´s Zauberspiegel sieht er erstmal, was für Freunde er hatte, dass ihn keiner wirklich vermisst und die meisten ihn sogar hintergehen.
Er hat nun viel Zeit zum Lesen und liest auch Bücher, für die er früher viel zu cool war.
Er fängt an, Rosen zu züchten, was früher für ihn ein Hobby für Looser gewesen war.
Nun lebt er das Leben, wie das der Menschen, die er gehänselt hat und hasst es!
Dann zieht Lindy bei ihm ein und er erfährt von ihr, dass es Menschen gibt, die nicht so viel Glück hatten, wie er ... die in keiner schönen Wohnung/Haus wohnen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben und nicht so gut aussehen, aber dass diese Menschen ehrlich sind und wirklich lieben können!
Ist sie die Richtige für ihn?Kann sie den Fluch brechen - kann sie ihn lieben, so wie er ist?

Ein wunderschönes, romantisches, modernes Märchen.Wunderschön geschrieben und lehrreich dazu!
Was im Film total fehlte, mir aber ganz besonders gut im Buch gefallen hat, sind die Chatausschnitte, wo sich dieser Mr. Anderson mit den verwandelten Kids unterhält.Da gibt es GrizzlyGuy (der Bär aus Schneeweisschen und Rosenrot),Froggie (der Froschkönig), der voll süss schreibt, weil er mit seinen Flossen die Tasten nicht richtig trifft und SilentMaid, die kleine Meerjungfrau, die kurz Einblick in ihre Geschichten/Märchen gewähren!
Alle wurden verwunschen von Hexen oder Zwergen und klagen Mr. Anderson ihr Leid, versuchen sich gegenseitig zu helfen!
Das ist toll gemacht!

Zum Schluss in der Anmerkung der Autorin erfährt man auch noch jede Menge über die verschiedenen Versionen des Original-Märchens!
Sehr interessant!!!

Lange Zähne


Goldmann Verlag

Taschenbuch; 384 Seiten

ISBN: 978-3-442-46386-2

8,95 €

Tommy Flood hat Probleme: Statt Karriere als Schriftsteller zu machen, arbeitet er nachts in einem Supermarkt und zuhause warten fünf Chinesen auf ihn, die ihn heiraten wollen. Kann es noch schlimmer kommen? Ja, es kann! Denn als Tommy die hübsche Jody kennen lernt und mit ihr die leidenschaftlichste Nacht seines Lebens verbringt, ahnt er noch nicht, wie unsterblich diese Liebe zu werden droht. Jody ist ein Vampir und absolut vernarrt in Tommys Hals …

***

Inhalt in meinen Worten

Jody wird auf der Strasse überfallen und wacht als Vampir mit einer Tüte voll Geld wieder auf! Ihr Leben verändert sich extrem. Ihr Freund trennt sich von ihr und sie muss sich eine neue Bleibe suchen. Allerdings braucht sie auch jemanden, der tagsüber für sie Besorgungen erledigt, denn als Vampir verträgt sie kein Tageslicht! Tommy, der Autor werden möchte, sucht das Abenteuer und trifft auf Jody, die ihm gleich beim ersten Treffen anbietet, mit ihm zusammen zu ziehen und ihn auch noch finanziell unter die Arme zu greifen. Er findet das Ganze komisch, geht aber trotzdem darauf ein. Er sucht für die beiden eine Wohnung und es tauchen plötzlich Leichen auf, wovon eine sogar in ihrer Gefriertruhe landet ...


Meine Meinung

In diesem Buch wird einem das Vampirsein ganz schön schmackhaft gemacht, finde ich!
Jody, die vorher kaum Selbstbewusstsein hat, blüht als Vampir auf!
Ihr Aussehen verändert sich zum Positiven und sie wird frecher im Verhalten!
Wahrscheinlich auch, weil sie weiss, dass sie stärker als ein Mensch ist.
Allerdings braucht sie jemanden, der ihre "Tagesruhe" bewacht und Dinge für sie erledigt, die nur tagsüber gemacht werden können!
Das ist der einzige Nachteil an ihrem neuen Leben ... neben dem dunklen Vampir, der sie erschaffen hat und ihr seitdem das "Leben" schwer macht.
Anfangs habe ich mich gefragt, wieso er Jody verwandelt, ihr Geld hinterlässt und sie dann einfach im Stich lässt, ihr nicht hilft das neue "Leben" zu verstehen.
So nach und nach kommt man dann dahinter, dass er jemanden sucht, der stark genug ist, ein Vampir zu sein!
Vielleicht will er sie sogar als Gefährtin, aber erstmal ist es für ihn ein Spiel, ihr immer wieder Steine "Leichen" in den Weg zu legen und zu beobachten, wie sie mit den jeweiligen Situationen umgeht!
Aber da macht Tommy nicht mit, denn er hat sich ernsthaft in Jody verliebt und will sich sogar mit dem Vampir anlegen, der seine Liebste und ihn bedroht!
Für Jody tut er so viele Dinge, bei denen andere längst die Nerven verloren hätten!
Seine Aktion am Schluss (möchte nicht zuviel verraten) ist einfach zu süss!
Ach, und diese Vampire hier, töten nur Menschen, die sterbenskrank sind ... die eh gestorben wären!
Das nimmt so das gruselige, mörderische der Vampire!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.Es liess sich flüssig lesen und man konnte miterleben, wie Jody sich an die neue Situation gewöhnen musste.
Super Story und ein geniales Ende ... romantisch!
Vielleicht wird es auch noch eine Fortsetzung davon geben ... mich würde schon interessieren, wie es mit Jody und Tommy weitergeht! 


Mittwoch, 21. März 2012

Todesblüten


Deutscher Taschenbuch Verlag

Taschenbuch; 224 Seiten

ISBN 978-3-423-78258-6

6,95 €

Es hätte ein unvergesslicher Sommer werden sollen - jetzt ist es Claras grösster Albtraum.
Kaum hat sie zusammen mit ihrer besten Freundin Mellie das Hausboot im Spreewald bezogen,
treibt die Leiche eines Mädchens an ihnen vorbei.
Clara will der Sache sofort auf den Grund gehen, doch dann verschwindet Mellie spurlos ...

***

Inhalt in meinen Worten

Clara möchte mit ihrer besten Freundin Urlaub auf dem Hausboot ihrer Tante machen - ganz alleine.Doch Mellie möchte ihren Freund Alex mitnehmen und der bringt überraschend seinen mysteriösen Kumpel David mit!
Das passt Clara gar nicht, aber sie versucht trotzdem eine schöne Zeit zu haben.
Als dann plötzlich das Mädchen, das sie vorher schon in Begleitung von David gesehen hat, tot aufgefunden wird, versucht sie rauszufinden, was der Junge mit dem Mord zu tun hat!
Aber am See, wo das Hausboot liegt, gibt es noch mehr komische Nachbarn, wie zum Beispiel der ältere Herr mit der jungen Frau und der aufdringliche Taucher ... und was hat Leon mit dem Ganzen zu tun???
Plötzlich ist auch noch Mellie weg und Clara hat grosse Angst, dass ihre Freundin das nächste Opfer des Mörders geworden ist.
Diese Ferien wird niemand vergessen ...

Meine Meinung

Woooow!!!!Ich habe mit dem Buch abends angefangen und am nächsten Tag war ich abends damit durch!
Ich konnte es kaum aus den Händen legen und in jeder freien Minute habe ich weitergelesen!
Das Buch bietet Spannung von der ersten Seite an.
Das Mädchen, das überall auftaucht, hat mich bereits neugierig gemacht.
Was hat die mit David zu tun, der vorgibt, sie gar nicht zu kennen!
Dann diese eher unheimliche Stimmung am See, wo die Hausboote liegen ... bei den Nachbarn hatte ich auch gleich ein komisches Gefühl und jeder war für mich verdächtig.
Aber ich fand die Mädels echt mutig, dass sie trotz der Leiche dort geblieben sind.Klar, das Risiko, nie wieder alleine Urlaub machen zu dürfen, war gross, aber ich hätte mir vor Angst in die Hosen gemacht. Zum Glück hatten sie Alex und David dabei! Obwohl ... Alex ist ein Arsch ... sorry, aber ist so! Und David macht die Leser misstrauisch durch seine ruhige, geheimnisvolle Art!
Teilweise macht er auch einen gefährlichen Eindruck ...
Hach, wie gesagt, ich war gefesselt und es hat Spass gemacht, mit Clara der Sache auf dem Grund zu gehen!
Ulrike hat ein Händchen für spannungsgeladene Jugendromane, die auch Erwachsene mitzittern lassen!
Hat mir sehr, sehr gut gefallen ... davon bitte meeeeehr!!!!

Herzlichen Dank, liebe Ulrike!Wäre ich nicht schon längst Fan Deiner Bücher, dann wäre ich es spätestens jetzt ;-)

Venusblut


Elysion-Books
Taschenbuch; 224 Seiten
 
ISBN: 978-3942602075
 
12,90 €
 
In einem Jahrhunderte währenden Kampf um Legenden und Leidenschaften macht er seinen letzten Zug.
Nachdem die Unsterblichkeit der Vampire erloschen ist, liegt es an Joel der letzten Intrige des mächtigen Magnus auf die Spur zu kommen. Doch ausgerechnet Judith, die menschliche Tochter dieses unberechenbaren Vampirs erweist sich als ausgesprochen störrisch. Während der „Herr der Schatten“ versucht, Judith das letzte Geheimnis ihres Vaters zu entlocken, kommen die Vampirkönigin und ihr treuster Feind Hasdrubal dem wahren Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Spur.
Aber die gefundenen Bruchstücken der Vergangenheit verändern die Geschichte der gesamten Vampirgesellschaft – und der Preis für die neuerliche Unsterblichkeit der Vampire ist unerträglich hoch.


***

Inhalt in meinen Worten

Die Vampirkönigin schickt Joel los, um Magnus und das Elixier zu finden und trifft dabei auf die menschliche Tochter des Vampirs.Er glaubt, sie kann im helfen und wird schwach.
Sie weckt Gefühle in ihm, die er längst vergessen schien.
Währenddessen hilft Hasdrubal seiner Königin dabei, ihre Erinnerungen aufzufrischen, denn alles, was vor ihrem "Tod" war, daran konnte sie sich nicht mehr erinnern und das hatte auch einen Grund!
Sie hoffen, so die Unsterblichkeit der Vampire zurück zu bekommen!
Dabei kommen Dinge zu Tage, die alles verändert und Hasdrubal ändert plötzlich seine Meinung über die verhasste Königin!

Meine Meinung

Im 3. Teil der Reihe geht es wieder um die Wiederherstellung der Unsterblichkeit!Allerdings spielen diesmal Joel,Hasdrubal und Maeve die Hauptrollen und man erfährt mehr über diese Personen/Vampire!
Die Autorin hat es so geschafft, dass es zwar eine Reihe bleibt, aber immer andere, neue Hauptdarsteller erscheinen, die vorher eine Nebenrolle gespielt hatten.
So wird es nie langweilig und man bekommt das Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen.
Auch bei diesem Buch fesselte die Spannung und berührten mich die Liebesgeschichten
... in der Hoffnung, dass noch weitere Bücher folgen, bedanke ich mich bei Claudia und der Autorin Jennifer Schreiner für diese tolle Vampir-Trilogie, die nun einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal erhält!

Mittwoch, 14. März 2012

Honigblut


Elysion-Books

Taschenbuch; 224 Seiten

ISBN: 978-3942602068

12,90 €

In einem Jahrhunderte währenden Kampf um Legenden und Leidenschaften bricht er seine letzte Regel.
Nach dem Tod der Hexe Morna wird eine schreckliche Prophezeiung Realität und bedroht die Unsterblichkeit aller Vampire. Von der Königin ausgesandt, um der Vorhersehung Einhalt zu gebieten, gerät der Vampircallboy Xylos nicht nur ins Visier der um den Thron kämpfenden Rebellen, sondern wird zum Spielball eines ebenso intriganten wie mächtigen Vampirs, der Xylos eine Frau zuspielt, der er nicht widerstehen kann.
In einem Anflug aus Mitgefühl erschafft der skrupellose Xylos mit ihr eine Vampirin, die schon bald die Grundfeste seiner Existenz erschüttert. Doch ausgerechnet ihre Erschaffung stellte eine unkalkulierbare Gefahr für die Vampirgesellschaft dar.

***

Inhalt in meinen Worten

Die Hexe Morna ist tot und ihre Schwester Maeve dem Wahnsinn entkommen.Alles könnte so schön sein, aber die meisten Vampire kommen mit den neuen Regeln der Vampirkönigin nicht klar und wollen sich nicht von ihren Perlenketten, in denen ihre Frauen/Sklavinnen leben, trennen.
Sie schliessen sich dem Rebellen Nemesis an, der die Königin vom Thron stürzen will.
Maeve und ihre Schatten versuchen dies zu ändern.Auf der Suche nach Magnus, dem Bruder der Königin, der das Elixier gestohlen hat, welches für das ewige Leben der Vampire sorgt, trifft Xylos auf Melanie, Sophia´s Zwillingsschwester, von der alle geglaubt hatten, sie sei tot!
Bei ihr wird der sonst Frauen gegenüber stets kühle Callboy schwach und verwandelt sie in einen Vampir.Doch bisher war es nicht erlaubt, Frauen zu verwandeln ... er versteckt sie und kämpft weiterhin für seine Königin gegen die Rebellen und gegen seine Gefühle ...

Meine Meinung

Im ersten Teil ging es vor allem um Sophia und Edward.Dieses Buch dreht sich hauptsächlich um den Callboy Xylos, der Frauen nur zur Befriedigung nutzt.Die einzige, für die er etwas empfinden könnte, kann er nicht haben, weil sie mit Edward einen Bund eingegangen ist.
Als er dann Sophia´s Zwillingsschwester findet, wittert er seine Chance und verwandelt auch sie in einen Vampir.Es ist schön, mit anzusehen, wie sich so ein Rüpel wie Xylos bei der anscheinend richtigen Frau völlig verändert.Erst kommt er damit nicht klar, verfällt ständig in sein dominierendes Verhalten zurück, aber als er sich bei Melanie dann erstmals richtig fallen lässt, erfährt er, dass es Liebe noch gibt!Er hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht ... angefangen hat es schon mit seiner kaltherzigen Mutter ... aber wegen seinem Hass auf das weibliche Geschlecht hat er fast übersehen, dass es auch andere gibt, die es nicht verdient haben, so schlecht von ihm behandelt zu werden.Vielleicht ist Melanie diejenige ...
Maeve scheint sich durch den Tod ihrer Schwester komplett verändert zu haben.Nun ist die Angst vor anderen weiblichen Vampiren weg, denn die Prophezeiung fand statt.
Doch die Vampire kamen wohl besser mit der "wahnsinnigen" Königin zurecht, weil die mit ihrem Hass auf Frauen den männlichen Vampiren entgegen kam.
Ein paar wenige denken anders darüber, trauen sich aber nicht, dies zuzugeben!
Es kommt aber für den Leser raus, als Gorgias darum bittet, seine Frauen am Leben zu lassen.
Ich bin sehr gespannt, wie der Kampf zwischen Nemesis, dem Rebellen und Maeve zuende geht.Er hat anscheinend die meisten seiner Art auf seiner Seite ... aber Maeve ist stärker, mächtiger und wurde wohl doch noch von ihrer Schwester "magisch" beschenkt.
Aus diesem Buch möchte ich heute mal eine Zeile zitieren:

Seite 73/Zeile 9
Zum Einkaufen nach Oberhausen, nach Gelsenkirchen in den Zoo und ins Kino nach Essen, um anschliessend nach Dortmund zu fahren, weil eine Kulturveranstaltung dort lockte.

Als ich meinem Mann diese Stelle laut vorlas, musste er grinsen und meinte sofort, das würde die Dramatik aus der Geschichte rauben, wenn man seine eigene Stadt drin vorkommen sieht!
Das fand ich jetzt gar nicht.Im Gegenteil!Ich als grosser Vampirfan, finde es super, dass es in Gelsenkirchen Vampire gibt, die unsere Zoom Erlebniswelt (übrigends keine 10 Minuten von uns entfernt ) besuchen! ;-)
Das macht einen Fantasy-Roman gleich etwas realer!
Darüber habe ich mich sehr gefreut!

Mein Schlusskommentar zu diesem Roman - GRANDIOS!!!Hat nichts von der Spannung im ersten Teil verloren und macht richtig neugierig auf den 3. Teil "Venusblut"der Reihe, den ich bereits gleich nach der letzten Seite begonnen habe!







Sonntag, 4. März 2012

Zwillingsblut


Elysion-Books

Taschenbuch; 218 Seiten

ISBN-13: 978-3-942602-04-4

12,90 €

In einem Jahrhunderte währenden Kampf um Legenden und Leidenschaften setzt er seinen letzten Trumpf.
Als Sofia in einem verschlossenen Sarg erwacht, wird ihr schnell klar, dass sie Mittelpunkt eines makaberen Spieles ist, welches ein Vampir für die attraktive junge Frau inszeniert hat.
Hineingeboren in eine Vampirgesellschaft, in der die übermächtige Vampirkönigin andere weibliche Vampire verbietet und in der Männer unbegrenzte Macht über Frauen haben, wird Sofia rasch als Bedrohung betrachtet.
Während die Königin Sofia von ihren „Schatten“ durch die ganze Welt hetzen lässt, buhlen der gefährliche Callboy Xylos, der undurchsichtige Joel und der sinnliche Edward um die Gunst der Vampirin.
Doch erst als die „Schatten“ Sofia in die Enge getrieben haben, begreift sie den Plan ihres Schöpfers und muss sich entscheiden, welchem der drei Männer sie ihre Seele anvertraut.

***

Inhalt in meinen Worten

Sofia wird mit ihrer Zwillingsschwester Melanie verwechselt und in einen Vampir verwandelt. Melanie hatte alle Anforderungen erfüllt,die die Hexe Morna verlangt von der Frau, die der Magistrat Edward alle 10 Jahre verwandeln darf.
Lebensmüde!
Sofia ist nicht der glücklichste Mensch, aber geniesst das Leben und schwört Rache an denjenigen, der sie zum Vampir gemacht hat.
Auf der Suche nach ihm, trifft sie auf viele unterschiedliche Vampire.
Aber nur bei Edward fühlt sie sich irgendwie geborgen.
Vertrauen kann sie aber niemanden.
Erst als sie sich verliebt, kommt sie hinter die Wahrheit und muss sich entscheiden ...

Meine Meinung

Wer meine Rezensionen schon öfters gelesen hat, weiss, dass ich Vampir-Romane jeglicher Art ganz besonders liebe. Und ich freue mich jedes Mal, wenn ich über Vampire etwas ganz Neues lese ... so, wie in diesem Roman.
Hier gibt es eine Königin, die keine weiblichen Vampire duldet und ihre "Untertanen" mit magischen Ketten versorgt, in die sie mehrere menschliche Frauen einsperren können.
Die Idee finde ich gut und bietet dem Leser mal was anderes, als den immer wieder typischen Vampirkram.
Mir gefällt auch die Mischung von Handlung, Spannung und Erotik. Von allem findet man nicht zu viel und nicht zu wenig!
Sofia hat sofort mein Mitleid gewonnen.Sie wird aus dem Leben gerissen und erstmal allein gelassen in ihrem neuen Leben als Vampir.Alles muss sie selbst herausfinden und orientiert sich an dem, was sie über Vampire gelesen oder im Fernseh/Kino gesehen hat.
Edward ist anders als die anderen Vampire. Er strahlt zwar Gefahr aus, aber neben seinen rücksichtslosen "Kollegen", die menschliche Frauen verachten,ausnutzen und zu ihren Sklavinnen machen, hat er doch ein eher ruhiges, schon fast trauriges Wesen und versucht Sofia´s Vertrauen zu gewinnen. Es tut einem fast weh, mitzuerleben, wie er die Prophezeiung erfüllen will und mit seinen wahren Gefühlen für Sofia kämpft.
Eine sehr romantische, erotische und spannende Geschichte zweier Vampire, die einfach zusammen gehören. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 "Honigblut" der Reihe ...