Samstag, 29. Dezember 2012

Jagd im Mondlicht


cbt

Taschenbuch; 448 Seiten

ISBN-10: 3570380270
ISBN-13: 978-3570380277
 
9,99 €
 
***
 
Inhalt in meinen Worten

Endlich haben sie es geschafft. Elena und ihre Freunde sind am Dalcrest College angekommen und ein normales Leben erwartet die Clique!
Doch Elena hat sich die Beziehung zu Stefan und Damon leichter vorgestellt. Die Eifersucht spielt eine grosse Rolle. Während die Drei miteinander nicht klar kommen können, findet Bonnie die grosse Liebe und Matt eine Aufgabe, der er sich voll und ganz widmet.
Doch dann verschwinden immer wieder Studenten und die Freunde werden aufmerksam ...

Meine Meinung

Dies ist bereits der 9. Band der Reihe "Tagebuch eines Vampirs" und ich finde, dies war auch nach langer Zeit der Beste!
Klar mag ich Fantasiewelten, aber hier mochte ich ganz besonders, dass die Geschichte in unserer Welt/ in unserer Zeit spielte!
Man hatte quasi das normale Leben und dann das Grauen und die Spannung dabei, die Vampire und andere Fantasywesen so mit sich bringen.
Absolut genial! 
Das Buch liess sich ganz leicht lesen und man hatte Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!
Das Elena´s Vorliebe hier ein bisschen mehr zu Damon tendierte war ganz nach meinem Geschmack ;-) und mir gefiel auch, dass jeder aus der Clique seinen eigenen Weg ging, neue Freunde fand und das brachte ein bisschen mehr Schwung rein!
Band 10 habe ich natürlich gleich wieder vorbestellt und wird wohl im Mai 2013 in meinen Händen liegen.
Freu mich schon drauf und hoffe, es geht so weiter ...


Montag, 10. Dezember 2012

Stefan´s Diaries - Rache ist nicht genug


cbt

Taschenbuch; 272 Seiten

ISBN-10: 3570380319
ISBN-13:  978-3570380314
 
8,99 €
 
***
 
 Inhalt in meinen Worten

Stefan flüchtet nach New York, um ein neues Leben "ohne" seinen Bruder anzufangen.
Durch einen Zufall gerät er an die wohlhabende Familie Sutherland, die überraschend freundlich zu ihm sind.
Aber den Grund dafür erfährt er bald und ein bisher nicht bekannter Feind will ihm das Leben (nach dem Tod) zur Hölle machen ...

Meine Meinung

Ich glaube, die Tatsache, dass ich für dieses Buch knapp 1 1/2 Tage nur gebraucht habe, sagt alles, oder?
Leichte Kost, lässt sich locker-flockig lesen, angenehme Schriftgrösse und super Inhalt!
Aber ich glaube, da darf man sich nicht so auf meine Meinung verlassen, denn ich bin einer der grössten Fans von Vampire Diaries und deren Buchreihen ;-)
Angefangen habe ich mit der Reihe "Tagebuch eines Vampirs" ... aber die Reihe "The Vampire Diaries/Stefan´s Diaries" finde ich besonders interessant, weil hier aus der Zeit vor den Ereignissen aus den Büchern "Tagebuch eines Vampirs" erzählt wird.
Davon kann ich gar nicht genug kriegen!
Auch dieses Buch fand ich wieder sehr interessant ... wusste z.B. bisher gar nicht, dass Damon und Stefan bereits .... ACHTUNG fetter SPOILER!!!!! ... verheiratet waren.
Super Story ... mit viel Spannung und Blut ...
Habe eben gesehen, dass nächstes Jahr Band 4, 5 und 6 rauskommen und habe mir alle drei auch gleich vorbestellt *haha*

Shades of Grey - Befreite Lust


Goldmann Verlag

Taschenbuch; 672 Seiten

ISBN-10: 3442478979
ISBN-13: 978-3442478972
 
12,99 €
 
***
 
Inhalt in meinen Worten

Ana Steele hat ihren Traummann, den etwas verschrobenen Millionär Christian Grey, geheiratet und schwebt auf Wolke 7.
Sie verbringen wunderschöne Flitterwochen, doch dann holt sie die Realität eher zurück, als sie dachte.
Es gibt Probleme in der Firma und Christian vermutet mehr dahinter als nur einen Unfall!
Es ist jemand hinter ihm her und er hat Angst um Ana.

Meine Meinung

Ganz ehrlich ... dieses Buch zog sich wie Kaugummi!
Die Autorin hat krampfhaft versucht am Erfolg von Band 1 anzuknüpfen, der aber schon bei Band 2 nicht mehr so erreicht wurde, wie gewünscht!
Das Auf und Ab der Spannung, was ich in den beiden vorherigen Bänden gelobt hatte, war hier einfach nur noch langweilig.
Man freut sich über Ana´s und Christian´s Glück, aber mehr habe ich bei diesem Buch auch nicht empfunden - leider!!!
Alles ist so langatmig und die paar wenigen interessanten und spannenden Stellen zu schnell vorüber!
Sogar die Sexszenen waren nicht mehr das, was man im ersten Teil kennengelernt hat.
Teilweise wurde nur noch angedeutet, was kam und gut ... oder weniger gut ;-)
Das war so klischeehaft: Wenn man verheiratet ist, lässt der Sex nach???
Also, generell fand ich, dass dieser dritte Teil der Reihe nicht mehr hätte sein müssen!
Band 1 war super, Band zwei schon nur noch gut und Band 3 merkte man den Krampf irgendwie an!
Schade ... diese Geschichte gibt nichts mehr her!

Donnerstag, 15. November 2012

Dead Beautiful - Unendliche Sehnsucht


Deutscher Taschenbuch Verlag

Gebundene Ausgabe; 420 Seiten

ISBN-10: 3423760494
ISBN-13:  978-3423760492
16,95 €
***
Inhalt in meinen Worten

Renee muss die Schule wechseln, weil sich auf ihrer Schule mysteriöse Todesfälle ereignet haben.
Auf der St. Clement fühlt sie sich aber nicht wohl, auch wenn sie weiss, dass Dante in ihrer Nähe ist.
Für ihn versucht sie, das Geheimnis der Neun Schwestern zu lösen, denn sie glaubt, nur dann mit Dante glücklich werden zu können.
Aber ausgerechnet Noah, ein neuer Mitschüler, ist ihr dabei eine grosse Hilfe.
Die Suche ist gefährlich ...

Meine Meinung

Wow, wow, wow ... diesmal bin ich schwer begeistert. Ehrlich! Lange habe ich nicht mehr so ein gutes Buch lesen dürfen.
Zielpersonen sind mit Sicherheit Teenager/junge Erwachsene, aber auch mir hat es sehr gut gefallen.
Ja, wir müssen den Tatsachen ins Auge blicken: Jung bin ich leider nicht mehr ;-)
Von Anfang an erinnerte mich dieser Roman, der übrigends schon der zweite aus der Reihe Dead Beautiful ist, an eine Mischung aus Harry Potter und House of Night.
Es stehen Schüler im Mittelpunkt, die eine Art Internat besuchen, aber keine normalen Menschen sind.
Es dreht sich hier um Wächter. Das sind Menschen, die die Gabe (oder den Fluch) haben, den Tod aufspüren zu können.
Und es ist ihre Aufgabe Untoten endgültig die letzte Ruhe zu verschaffen.
Auf dieser Schule werden die Wächter auf ihr Leben vorbereitet, doch Renee ist eine von ihnen, die nicht glaubt, dass alle Untoten böse sind.
Wahrscheinlich deswegen, weil ihre grosse Liebe Dante untot ist.
Aussergewöhnlicher Mensch verliebt sich in einen Feind.
Keine neue Geschichte, war aber durchaus schon oft sehr erfolgreich.
Auch hier denke ich, dass die Story von Renee und Dante sehr gut ankommt.
Die Autorin hat einen sehr guten Beschreibungsstil, der trotz Genauigkeit noch viel Platz für Fantasie lässt.
Renee´s Handlungen sind nachvollziehbar, nicht übertrieben und zeigen, dass ihr Dante sehr wichtig ist.
Auch die gemischten Gefühle, nachdem sie Noah kennenlernt, sind verständlich, denn erst da fängt sie an, sich selber zu fragen, ob das mit Dante überhaupt eine Zukunft hat.
Ich hatte hier meine Fantasy, Spannung und konnte Renee und ihre Freunde vom ersten "Wort" an gut leiden.
Blöd ist nur, dass ich mit Band 2 der Reihe angefangen habe, aber bevor Band 3 auf den Markt kommt, werde ich sicher auch den 1. Teil gelesen haben.
Ich rechne ganz fest mit einer Fortsetzung, weil das Ende für mich kein richtiges, abschliessendes Ende war.

Montag, 5. November 2012

Persephones Erbe


Elysion-Books
 
Taschenbuch; 208 Seiten
 
ISBN-10: 3942602253
ISBN-13: 978-3942602259
 
12,90 €
 
***
 
Inhalt in meinen Worten

Die Studentin Kati bewirbt sich um eine Stelle bei dem Bauunternehmer Armin, mit dem sie gleich nach Rom reist, weil die beiden sich dort einen Wellnessbereich in einem exclusiven Hotel ansehen sollen.
Einer von Armin´s besten Kunden möchte genau so einen auch in seinem Haus in Nürnberg haben.
Doch als die beiden dort ankommen, finden sie nur ein heruntergekommenes Gebäude vor.
Kati ahnt aber, dass mehr hinter dem geheimnisvollen Hotel und dessen Personal steckt.
Als dann auch noch dieser reiche Kunde mitsamt Armin´s Ex ebenfalls im Hotel auftaucht und Kati von sämtlichen männlichen Wesen des Hauses angeschmachtet wird, wird es heiss und ihre Neugier ist geweckt ... allerdings wird es noch sehr unschön für sie und das liegt nicht nur daran, dass sie wieder die Stimmen der Toten hört!

Meine Meinung

Ein Fantasybuch, das mal nichts mit Vampiren und/oder Werwölfen zu tun hat ... und trotzdem hat es mir sehr gut gefallen!
Auch Faune haben etwas Besonderes an sich ;-)
Die Story ist super geschrieben, der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen und man kann jeder Handlung der Darsteller folgen. Leichte, aber äusserst spannende Kost!
Und ganz besonders zu erwähnen ist, dass es zwei Höhepunkte gibt.
Eine im Hotel in Rom und kurz darauf eine in Nürnberg!
Hatte ich so auch noch nie in den bisher gelesenen Büchern!
Allerdings verstehe ich nicht, wieso Kati nicht gleich wusste, wer Pluto ist.
Alle Zeichen waren doch klar???
Wahrscheinlich wollte sie es nicht wahrhaben!
Eigentlich darf ich gar nicht weiter schreiben, weil ich sonst zu viel verraten würde ...
Dieses Buch muss jeder selber lesen.
Ich möchte nur noch eines anmerken: 
Der Schluss liess Raum für eine Fortsetzung, oder?
Fantasy, lebendig gewordene Mythen, Erotik und jede Menge Spannung ... alles, was das Herz begehrt ... auch wenn ich mit "erotischen" Faun anfangs ein paar Probleme hatte, weil ich mir sie bisher klein und krumm vorgestellt hatte. *lach*

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Eros Ärger


Elysion Books

Broschiert; 220 Seiten
 
ISBN-10:  3942602059
ISBN-13:  978-3942602051
 
12,90 €
 
***
 
Inhalt in meinen Worten

Lilly ist ein Sukkubus und soll aufgrund eines Fehlers ihrer Mutter getötet werden.
Sie verwandelt sich in einen Menschen und möchte so unerkannt die Matching-Myth Liebesvermittlungsagentur weiter leiten.
Als jedoch zu diesem Zeitpunkt auch noch das Monopol für die Vermittlung übernatürlicher Wesen fällt, hat sie ein grosses Problem.
Dass plötzlich auch noch überall nicht-existierende Liebeszauber auftreten, macht das Ganze nicht einfacher
und dann sind da auch noch Sandro, der Wer-Stier,Balthasar und DeVil und noch einige andere Wesen, die ihre Hilfe brauchen und noch einiges mehr ... 

Meine Meinung

Wooow, ich bin begeistert ... mal wieder!!!!
Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass die Autorin Orte meiner Heimatstadt für ihre Romane wählt oder ob es nur die Handlung ist.
Ich glaube, mich fasziniert beides und es macht Spass zu lesen, was in Gelsenkirchen los ist ;-)
Für mich macht es die Sache noch einfach, sich die Schauplätze vorzustellen - weil ich ja weiss, wie sie wirklich aussehen!
Und sich vorzustellen, dass wir hier mit mystischen Wesen,Gottheiten,Hexen,Zauberern usw. zusammenleben, ist gar nicht so undenkbar, wenn ich da an ein paar Leute denke. *lach*
Als ich anfing zu lesen - muss ich gestehen - hatte ich erst ein paar Probleme! Irgendwie war alles etwas verwirrend. Ich habe sogar geschaut, ob dieses Buch vielleicht schon die Fortsetzung für ein anderes ist, da ich das Gefühl hatte, so mitten rein ins Geschehen zu geraten.
Aber dann so nach und nach verstand ich, wer wer ist und um was es geht!
Ich fand die Story dann auch richtig gut und Lilly hat es mit ganz interessanten Wesen zu tun!
Die Aufgabe, Fantasy-Wesen miteinander zu verkuppeln, finde ich witzig und wurde auch von der Autorin sehr amüsant beschrieben!
Ich mag Romane, wo man Witz, Spannung und knisternde Erotik gleichermassen vorfindet ... und da wurde ich hier wirklich nicht enttäuscht!
Man rechnet aber ein bisschen mit einem anderen Ende ... wenn ich ehrlich bin ;-)

"Menschen, die unbedingt einmal cool sein wollen und irgendwas nicht-menschliches daten möchten" S. 145

Allerdings sah ich eben, dass bei Amazon steht: empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Vielleicht traue ich den jungen Lesern nicht genug zu, aber mein Sohn ist 11 und der hätte mit Sicherheit Probleme mit ein paar Begriffen, die ich selber auch erstmal nachschlagen musste ;-)
 
Ich hatte viel Spass beim Lesen und kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der es etwas verrückt aber "ruhrpöttisch" mag!

Amazon Gutschein in Höhe von 15 Euro

... gibt es hier zu gewinnen!!!
Bis morgen habt Ihr noch Zeit!Es lohnt sich!!!

https://www.facebook.com/JJBidell

Freitag, 26. Oktober 2012

Einfach so


Kindle Edition

Ebook; 426 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 162 Seiten
 
Kerstin Michelsen Verlag
 
ASIN: B009OMUU1E
 
***
 
Inhalt in meinen Worten  
 
Mellie verliert durch einen tragischen Autounfall ihre grosse Schwester Annika und erzählt, wie sie diesen Verlust versucht zu verkraften, wie ihre Familie damit umgeht und wie sie alle versuchen, in den Alltag zurück zu kehren.
 
Meine Meinung

Eine traurige und ergreifende Geschichte, aus der Sicht der Hinterbliebenen geschrieben.
Ich muss sagen, dass sie mich ganz besonders angesprochen hat, weil ich selber erst vor drei Monaten meine Mutter viel zu früh verloren habe.
Viele der beschriebenen Gefühle habe ich selber so empfunden und ich kenne auch dieses schlechte Gewissen, wenn man wieder lacht ... obwohl man doch einen geliebten Menschen verloren hat.
Auch das mit den Mitmenschen, die nicht wissen, wie sie mit einem umgehen sollen, kenne ich nur allzu gut!
Allerdings bin ich mit der Stelle, wo steht, dass die Trauer um ein Kind schwärzer und unmöglicher zu ertragen ist, nicht ganz zufrieden gewesen.
Meine Mutter war erst 58 Jahre alt als sie an einer schweren Krankheit starb und auch dies war für uns alle unbegreiflich und viel zu früh, viel zu überraschend.
Ich denke, wenn ein Mensch alt und vom Alter her gebrechlich wird und stirbt, dann gehört es zum Lauf des Lebens ... es ist natürlich!!!
Stirbt ein Mensch durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit ... egal wie alt er ist, dann ist dies unnatürlich und sicher noch viel schwerer zu verkraften.
Aber generell ist jeder Tod ein Verlust, solange man zu dem Toten eine enge Beziehung hatte.
Dies mal aus der Sicht eines 10-jährigen Kindes zu sehen/lesen ist interessant.
Sie trauert um ihre grosse Schwester, sieht, wie ihre Mutter zusammenbricht und schlittert selber in eine Depression hinein, weil sie mit der Zeit einen grossen Hass auf den
Autofahrer entwickelt, der ihre Schwester getötet hat.Erst bei einer Psychotherapie lernt sie mit ihrem ganzen Gefühlschaos fertig zu werden.
Die Geschichte ist toll ... ein trauriges Thema, aber es gehört nunmal zum Leben dazu!
Allerdings hatte ich ein bisschen Probleme mit dem Hin- und Her der Zeiten aus denen geschrieben wurde.
Es wurde oft viel aus der nahen Zukunft vorweg genommen, um dann etwas später nochmal genauer darauf einzugehen.
Und meine Version hatte noch ziemlich viele Rechtschreibfehler.Es fehlten Buchstaben und manchmal sogar ganze Wörter.Dies nahm mir ein bisschen den Lesespass!
Bis auf die Rechtschreibfehler könnte man die anderen Mängel mit dem Alter des Mädchens erklären, aus dessen Sicht erzählt wurde.
Aber ich hatte es eigentlich so verstanden, dass Mellie diese Geschichte erst als junge Frau aufschrieb.
Nicht schlecht, hätte aber noch etwas besser sein können ;-)

Montag, 22. Oktober 2012

Geliebte der Nacht


Lyx Verlag

Broschiert; 462 Seiten

ISBN-10: 380258130X
ISBN-13:  978-3802581304
9,95 €
***
Inhalt in meinen Worten

Gabrielle Maxwell wird Zeuge eines bestialischen Mordes, findet aber kein Gehör bei der Polizei, weil die keine Spuren und auch keine Leiche finden können.
Dann taucht der gutaussehende Kommisar Lucan Thorne auf und will ihr helfen ... aber irgendwas stimmt mit ihm nicht!
Und auf der Polizeiwache kennt ihn auch niemand ...

Meine Meinung

Das ist der 1. Band der Vampirreihe von Lara Adrian und auch das erste Buch, welches ich davon gelesen habe. Den Schreibstil finde ich sehr ansprechend.
Die Autorin vermischt geschickt Spannung, Action, Erotik und Romantik miteinander.
Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen, weil man neugierig gemacht wird, was weiter passiert.
Und wieder habe ich eine neue Art von Vampiren kennengelernt.
Hier handelt es sich um die Nachkommen von Aliens, die vor vielen hundert Jahren auf der Erde gelandet sind. Und Menschen können zu sklavenähnlichen Lakaien gemacht werden, aber nicht in Vampire verwandelt werden.
Vampire können sich mit Stammesgefährtinnen zusammen tun und neue Vampire zeugen.
Diese Vampire sind aber alle männlich ... weibliche Vampire gibt es gar nicht!
Damit hat sich die Autorin wieder neue Möglichkeiten der Romangestaltung geschaffen.
Mir gefallen diese Vampire sehr gut!
Als Stammesgefährtin kann man Mensch bleiben und trotzdem altert man nicht, solange man einen Vampir-Gefährten hat und dessen Blut trinkt!
Eine schöne Vorstellung *gg*

Ach, die Dermaglyphen find ich auch toll ;-)

Sonntag, 21. Oktober 2012

Geschöpf der Finsternis


Lyx Verlag

Broschiert; 416 Seiten

ISBN-10: 3802581326
ISBN-13:  978-3802581328
 
9,95 €
 
***
 
Cover
 
Geheimnisvolle Frau auf dem oberen Teil des Covers und im unteren Bereich fliegt ein Schwarm Fledermäuse über eine moderne Stadt.
Hat mich sehr angesprochen und neugierig gemacht!

Inhalt in meinen Worten

Elise Chase will sich an den Vampiren rächen, die ihren Sohn auf dem Gewissen haben.
Bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge trifft sie auf Tegan, dem härtesten Krieger des Ordens und will sich ihm anschliessen, die Rogues zu vernichten.
Aber Tegan ist ein Einzelkämpfer und will das auch bleiben.
Allerdings muss er schon nach kurzer Zeit feststellen, dass sie äusserst nützlich sein kann, Marek´s dunkle Pläne zu durchkreuzen.
Und auch auf anderem Gebiet erregt sie seine Aufmerksamkeit, was ihm ganz und gar nicht gefällt.

Meine Meinung

Auch der 3. Teil der Reihe (Band 2 habe ich leider noch nicht gelesen - wird aber nachgeholt ;-)) hat mich wieder schwer begeistert.
Tegan, der knurrige Einzelgänger, war mir bereits im ersten Teil aufgefallen und es ist schön, mitzubekommen, wie er sich verändert, wenn die richtige Frau in sein Leben tritt!
Das Gefühlschaos, welches in ihm herrscht, macht das Ganze so spannend.
Man fiebert fast mit, mit Elise ... weil sie ihn will und er sich lange Zeit wehrt gegen seine eigenen Gefühle.
Die Autorin hat einen sehr guten Schreibstil. Mir gefällt es, dass man es leicht lesen kann ... also flüssig und man ist gleich vom ersten Satz an gefesselt.
Die Spannung baut sich von Anfang an auf und findet zum Schluss seinen Höhepunkt.
So muss das sein!

Sonntag, 30. September 2012

Doppelkinnbonus


Kindle Edition; 313 KB

Romanlänge: 123 Seiten

ASIN: B009DF0A30
 
2,99 €
 
***
 
Inhalt in meinen Worten

Romy, selber vollschlank, verliebt sich in den gutaussehenden Alexander. In den ersten 5 Monaten ihrer Beziehung lebt sie wortwörtlich nur noch von "Luft & Liebe" und die Pfunde purzeln unbemerkt!
Ihr gefällt´s ... Alex leider gar nicht und der erste grosse Krach zwischen den beiden ist da!
Romy ist total durcheinander. Sie liebt Alex, will sich aber auch für niemanden verbiegen ... dann trifft sie Helge wieder ...

Meine Meinung

Eine wunderschöne, witzig- romantische Geschichte von einer Frau, die es endlich geschafft hat, abzunehmen und dann leider feststellen muss, dass sie so gemocht wurde, wie sie vorher war: pummelig!!!
Viele denken ja, dass man nur Erfolg hat, wenn man die ideale Model-Figur hat.
Dieser Roman zeigt, dass das nicht stimmt!
Nicht jeder steht auf dünne Frauen und keine Frau sollte für einen Mann abnehmen.
Bei Romy war es ja nicht beabsichtigt, aber sie fühlt sich mit der neuen Figur besser, als je zuvor und ich finde es toll, dass sie so selbstbewusst ist, für Alex nicht wieder zuzunehmen.
Entweder man nimmt sie so, wie sie ist, oder er hat sie gar nicht richtig geliebt!
Der wunderschöne ... ach ... so romantische Brief von ihm, klärt dann auch alles!
Ich muss sagen, ich habe lange nicht mehr so einen gefühlvollen Liebesroman gelesen.
Er ist so toll geschrieben, dass er sich gut lesen lässt und ist genau das richtige für einen kuscheligen Herbstabend, wenn es draussen usselig kalt ist!
Mir hat er schöne Stunden bereitet ... vielen Dank, Nancy Salchow!!!

Samstag, 29. September 2012

Im Schatten des Mondlichts/Das Erbe


Kindle Edition; 407 KB
Romanlänge: 313 Taschenbuchseiten

ASIN: B009G96140

4,99 €
***
Inhalt in meinen Worten
Nachdem das Baby geboren wurde, sind Naomi und Roman zu Romina und Iker nach Barcelona gezogen.
Sie wollen Spanisch lernen, um dann dort zurück an die Uni zu gehen.
Nebenbei will Naomi Romina dabei helfen, hinter das Geheimnis ihrer Familie zu kommen.
Sie findet eine Kiste mit einigen Infomaterial unter Dorothea´s Bett und will ihre Nachforschungen mit Karsten´s Hilfe weiterführen.
Als ihre Grossmutter Leandra sie besuchen kommt, erfahren sie endlich mehr und auch Sammy taucht wieder auf ...

Meine Meinung
Nachdem ich Teil 1 und 2 der Reihe bereits gelesen hatte, konnte ich das Erscheinen vom 3. und (leider) auch letzten Teil gar nicht erwarten.
Es las sich wieder so flüssig, dass ich es an nur einem Tag durchgelesen hatte.
Was mit Sicherheit auch an der Spannung und meiner Neugierde lag ... denn die Hoffnung, dass wir endlich erfahren, warum sich Naomi und einige ihrer Familiemitglieder jede Vollmondnacht in Panther verwandeln, war gross!
Die Autorin ist ihrem tollen Schreibstil treu geblieben und es hat wieder grossen Spass gemacht, dieses Buch zu lesen.
Ich konnte mich gut in Naomi hineinversetzen, die hin und her gerissen war, zwischen ihrer Familie und den zeitaufwendigen Nachforschungen in Sevilla und Mexico.
Aber letztendlich war es ja auch für Roman und ihren Sohn Kai wichtig, dass das Geheimnis gelöst wird.
Besonders gefiel mir der Showdown zum Schluss ... super gemacht!
Aber ich bin doch etwas traurig darüber, dass wir nun nichts mehr von Naomi und ihrem Clan hören bzw. lesen werden.

Ein ganz dickes Dankeschön an Elke Becker ;-)


Dienstag, 25. September 2012

Shades of Grey/Gefährliche Liebe


Goldmann Verlag

Taschenbuch; 608 Seiten

ISBN-10: 3442478960
ISBN-13:  978-3442478965
 
12,99 €
 
***
 
Cover 

Wieder ist das Cover teilweise samtig überzogen und ein "Guckloch" gibt es auch ... diesmal nur etwas höher.
Ansonsten ist der Stil ähnlich dem ersten Cover.
Diesmal sieht man eine weisse Blume ... aber ich weiss nicht, welche Art *schäm*

Inhalt in meinen Worten

Ana hat sich von Christian getrennt, weil ihr die Beziehung zu heiss wurde, kann aber nur noch an ihn denken.
Ihm scheint es ähnlich zu gehen, denn er bittet sie um nur noch ein Treffen ... und wieder verfällt sie ihm mit Leib und Seele!
Aber er will sich für sie ändern und es scheint sogar zu klappen.Jetzt könnte alles so schön sein, wenn da nicht Christian´s eifersüchtige Ex wäre, die den beiden das Leben zur Hölle macht ...

Meine Meinung

Band 2 ist sehr viel harmloser, was die Sexszenen angeht ... dafür aber im allgemeinen spannender und hat viel mehr Handlung.
Mir persönlich gefiel besonders, dass man mehr über Christian´s Vergangenheit erfährt und auch einiges über seine Ex-Subs und über "Mrs Robinson" ;-)
Ana kommt auch viel selbstbewusster rüber, lässt sich nicht mehr so einschüchtern und dreht den Spiess quasi um.
Christian steht auch drauf ;-)
Wo ich im ersten Teil noch nicht mit Ana tauschen wollte, kann ich es mir jetzt schon eher vorstellen.
Band 3 kommt Ende Oktober raus ... und ich habe ihn bereits vorbestellt!
*gespanntbin*

Samstag, 8. September 2012

Echte Feen Falsche Prinzen


Arena Verlag

Broschiert; 419 Seiten

ISBN-10:  3401502905
ISBN-13:  978-3401502908
6,00 €
***
Cover

Absolut ansprechend auf mich!
Ich mag diesen verspielt, romantischen Style ... und Schmetterlinge überhaupt!
Das Design passt super zum Roman!

Inhalt in meinen Worten

Savannah, jüngere Schwester von Jane, hat nur Shopping, Styling und Jungs im Kopf!
Als sie sich unglücklich in Hunter verliebt, der sich leider in ihre Schwester Jane verguckt hat, wünscht sie sich den Märchenprinzen ... und prompt erfüllt ihr eine durchgeknallte Fee diesen Wunsch.
Allerdings geht einiges schief und Savannah muss feststellen, dass sie bisher doch sehr oberflächlich war!

Meine Meinung

Ein wundervoller Ausflug in die Märchenwelt, die man plötzlich mit ganz anderen Augen sieht, wenn man ein Mädchen aus unserer Zeit dorthin versetzt.
Diese Geschichte ist lustig und spannend und sehr romantisch!
Mir gefiel die Idee, Märchen wie Schneewittchen und Aschenputtel mit der heutigen Zeit zu vermischen, unheimlich gut!
Eine Fee, die einem 3 Wünsche erfüllt, wünscht sich sicher jeder, aber diese Fee möchte ich nicht haben.
Allerdings finde ich, dass sie Savannah auch hilft, ein besserer Mensch zu werden und endlich zu lernen, was wirklich wichtig im Leben ist!
Oberflächliche Teenies können hier ganz sicher auch was lernen *duckundwech* ;-)
Diese Art des Fantasy-Romans finde ich sehr erheiternd und werde sicherlich noch weiteres aus diesem Genre/von dieser Autorin lesen!
Hat Spass gemacht!

Sonntag, 26. August 2012

Gewinnspiel bei Natalie

Ich bin eben über das tolle Gewinnspiel von Natalie auf ihrem Mem-o-ries-Blog gestolpert und musste unbedingt mitmachen!
Das solltet Ihr Euch auch nicht entgehen lassen, denn es gibt tolle Bücher zu gewinnen:






Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mir Dein Bild gemobst habe, Natalie???

Schaut einfach mal vorbei bei ihr, denn es gibt noch viel mehr zu entdecken, als das tolle Gewinnspiel zu ihrem 2. Blog-Geburtstag!
 http://natalies-scrap.blogspot.de

Liebe Grüsse
Eure Rory

Dienstag, 21. August 2012

Dunkle Verführungen

Kurzgeschichten mit Biss

AAVAA Verlag

Taschenbuch; 263 Seiten

ISBN-10:  384590092X
ISBN-13:  978-3845900926
11,95 €
***
Das Cover

... schwarz und rot - sehr passend zum Genre ... aber etwas langweilig, finde ich!
Man sieht einen Vampir, der eine Frau beisst und provozierend in die Kamera schaut!
Hätte besser sein können!

Inhalt in meinen Worten

Dieses Buch enthält 10 Kurzgeschichten mit Biss ;-)
daher gibt es diesmal 10 Inhaltsangaben von mir!

Caden:
Sylvie wird von einer Kollegin in eine Bar geschleppt und trifft dort auf den gutaussehenden Caden.
Als sie merkt, wer bzw. was er ist, ist es bereits zu spät!

Club Temptation:
Meredith überredet ihre Nachbarin Grace, mit ihr den Club Temptation zu besuchen, wo sie hin und wieder arbeitet.
Doch Grace fühlt sich dort nicht wohl und erkennt leider zu spät, wer da im Club verkehrt und wird von ihrer Freundin schwer enttäuscht!

Dangerous:
Linda ist auf der Suche nach ihrer Freundin Anna und verdächtigt die neue Arbeitgeberin der jungen Frau.
Doch was sie dann entdeckt, verändert ihr ganzes Leben.

Das Blutfest:
Chelsea begleitet ihre Freundin auf deren Betriebsfeier in der Hoffnung auch einen Job in deren Firma zu bekommen.Doch die Feier läuft anders ab, als sie gedacht hat.

Dawn Hill:
In den kleinen Ort Dawn Hill ziehen endlich neue Bewohner ein und die Aufregung wächst noch mehr, als plötzlich mehrere junge Frauen spurlos verschwinden.

Der Besucher:
Die Ehe von Paul und seiner Frau Tessa läuft nicht mehr gut und als Paul einen Geschäftspartner zu sich nach Hause einlädt, glaubt er seiner Frau nicht, die Benedict Volac für sehr gefährlich hält.Ein grosser Fehler ...

Der Jäger:
Amon ist ein gefürchteter Vampir, der menschliche Frauen nur zu seinem Vergnügen benutzt, missbraucht und tötet.Bis er Megan trifft ...

Teuflische Verführung:
Celine soll ihren Freund Samuel zu einem Geschäftsessen als seine Verlobte begleiten.
Doch in dem Restaurant geht es nicht mit rechten Dingen zu und Celine fühlt sich zu einem völlig fremden Mann hingezogen.
Victor Taron merkt ebenfalls, dasd mit der angeblichen Verlobten seines neuen Mitarbeiters etwas nicht stimmt und stellt Nachforschungen an.Was der Vampir dabei herausfindet, schockiert ihn und er bereut, was er ihr angetan hat.

Tödliche Träume:
Julia und Laura haben ihren Eltern verloren.Julia träumt seitdem jede Nacht von einem ihr fremden Mann, der sie bedroht.Als Laura ihre Schwester zu einem Arzt bringen will, erscheint auch ihr dieser Mann im Traum ... und plötzlich ist alles real.

Unsterblich:
Liz und ihre Freundin Anna führen zusammen einen kleinen Laden.
Als eines Tages Gregory Barras herein kommt, ist es um sie geschehen und sie wünscht sich nichts sehnlicher, als so zu werden wie er.

Meine Meinung

Dieses Buch, diese Sammlung von Kurzgeschichten, liest sich super.Innerhalb von zwei Tagen hatte ich es durchgelesen ... und zwischendurch war ich noch mit meinen Kindern beschäftigt, die zur Zeit noch Ferien haben ;-)
Aber ich hatte wirklich viel Spass beim Lesen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und man merkt ihr die Liebe zu Vampiren an.
Was mir nur aufgefallen ist,ist, dass viele Geschichten sich in Kleinigkeiten ähnelten.
Beide Darstellerinnen aus "Caden" und "Dawn Hill" stehen am Anfang der Geschichte vor einem Spiegel und bereuen, ein paar Stunden zuvor nicht anders gehandelt zu haben.
Ausserdem "begleiten" mehrere Protagonisten ihre Freundin/Kollegin/Nachbarin bei einem Clubbesuch,in eine Bar, Betriebsfeier und in der Geschichte "TeuflischeVerführung" wird der Freund zu einem Geschäftsessen begleitet!
Das fällt beim Lesen schon etwas auf - wirkt sich aber keinesfalls auf die Spannung der Geschichten aus!
Diana Scott hat damit wirklich nicht gegeizt und auch die knisternde Erotik kommt nicht zu kurz!
"Zu kurz" ist das nächste Stichwort, auf das ich eingehen möchte, denn bei den Geschichten "Dangerous", "Dawn Hill", "Der Besucher" und "Tödliche Träume" fand ich das Ende etwas zu abrupt ... und ich hätte gern gewusst, wie es weitergeht!
Da wäre bei allen vieren noch Platz für mehr, finde ich.Meine Neugier wurde geweckt ;-)
Die Geschichte "Unsterblich" fand ich auch recht kurz, aber da war das Ende toll.Sehr romantisch *schmacht*
"Teuflische Verführung" ist die längste Geschichte im Buch und voller Action, aber das Ende ist extrem überraschend und schockierend. Bei der letzten Passage hatte ich etwas das Gefühl, dass eine Menge an Info´s unterschlagen wurde. Aber vielleicht war das auch nur der Schock???

Alles in allem ... wurde ich als grosser Vampir-Fan nicht enttäuscht.Ich hatte viel Spass beim Lesen und habe nun Vampire mit "Silberglanz in den Augen" kennenlernen dürfen.
Vielen Dank an die Autorin Diana Scott
und natürlich Claudia, die mir ermöglicht hat, diese tolle Kurzgeschichtensammlung lesen zu dürfen.

Samstag, 18. August 2012

Shades of Grey I

Geheimes Verlangen

Goldmann Verlag

Taschenbuch; 608 Seiten

ISBN-10: 3442478952
ISBN-13:  978-3442478958
 
12,99 €
 
***
 
Das Cover

... lässt wenig vom Inhalt erahnen, wie ich finde!
Ich weiss gar nicht, was das für eine Blume ist ... eine Orchidee vielleicht?
Auf jeden Fall alles schön in rot, dunklem rot gehalten.
Hat etwas warmes an sich.
Aber am besten finde ich das "Cut-Out" im Umschlag.
Doch die Form Kreis finde ich nicht so schön.Eine Schlüssellochform hätte es eher gebracht irgendwie!
Und dann muss ich noch erwähnen, dass der Umschlag so veredelt wurde, dass er sich "kuschelig" anfühlt ... liegt super in der Hand!

Inhalt in meinen Worten
 
Ana Steele ist jung und steht kurz vor dem Ende ihres Studiums, als sie von ihrer Freundin und Mitbewohnerin gebeten wird ein Interview für die Schülerzeitung zu führen mit dem erfolgreichen Christian Grey.
Schon bei ihrem ersten Treffen ist Ana überrascht wie jung und attraktiv dieser Mann ist und ein Knistern zwischen den beiden entsteht.
Doch sie kann sich nicht vorstellen, mit einem solchen "Kontrollfreak" etwas anzufangen ... bzw. glaubt sie nicht, dass er wirklich Interesse an ihr zeigen könnte.
Aber das tut er und das mit dem "Kontrollfreak" ist auch gar nicht so weit hergeholt, denn Christian möchte mit Ana eine ganz besondere Art von Beziehung eingehen ...

Meine Meinung

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil man überall in den Medien davon hört, liest und sieht und ich bin neugierig geworden und wollte wissen, worüber die Frauen in England, die dieses Buch gelesen hatten, so schockiert waren.
Nach den ersten 100 Seiten musste ich aber feststellen, dass mich dieses Buch weder schockiert, noch vom Hocker reissen wird.
Auch wenn es hier um SM-Sex geht, habe ich doch bereits "härtere" Bücher gelesen ;-)
Aber irgendwann fesselte mich doch die Liebesgeschichte, wenn man sie jetzt mal so nennen will, von Christian und Ana!
Was bringt Frauen dazu, Schmerzen zu empfinden, zu ertragen, nur aus Liebe zum Partner?
Für mich ehrlich gesagt unbegreiflich!
In meinen Augen, kann mich der Mensch nicht lieben, der es toll findet, wenn er mir weh tut und ich unter ihm leide!
Aber es gibt ja viele Neigungen ... auch grad im sexuellen Bereich!
Hier merkt man aber schon, dass es mit Christians verkorksten Vergangenheit/Kindheit zu tun haben muss!
Und warum arbeiten für ihn nur Blondinen?Sehr auffällig!!!
Mirs. Robinson - der Vergleich ist so klasse und die Wut von Ana auf diese Frau kann ich so gut verstehen.
Die Neugier, zu erfahren, was da vorgefallen ist, dass Christian so wurde, hat mich dazu veranlasst gleich nach dem Beenden dieses Buchs, Teil 2 zu bestellen.
Anfang September soll es rauskommen!

Am Schreibstil gefällt mir auch alles ... super gut verständlich und lässt sich locker lesen.
Besonders gut fand ich von der Autorin, dass sie Ana eine Innere Göttin zur Seite gestellt hat, die mit witzigen Handlungen zur Erheiterung beitrug!
Fand ich echt gut!


Aber geschockt war ich nicht ... ehrlich nicht!

 
 

Sonntag, 12. August 2012

House of Night - Versucht


Fischer Taschenbuch Verlag

Taschenbuch; 608 Seiten

ISBN-10: 3596190606
ISBN-13:  978-3596190607
 
***
 
Cover

Das hat mich dieses Mal wirklich überrascht! Sonst hat es immer eine Frau (höchstwahrscheinlich Zoey) gezeigt mit ihren Tattoos.
Diesmal sieht man ein Pärchen, das zusammen steht und im Hintergrund ein Mann, der die beiden beobachtet.
Der Grundfarbe Schwarz sind die Designer aber treu geblieben und der Titel "Versucht" wurde in schönem knalligen türkis gedruckt!Wunderschön!

Inhalt in meinen Worten

Zoey und ihre Freunde wollen wieder zurück ins Haus of Night. Kalona und Neferet wurden mit ihren Rabenspöttern vertrieben und alles könnte wieder normal laufen, aber das Böse hat seine Spuren hinterlassen.
Viele Schüler und Lehrer sind immer noch davon überzeugt, dass Kalona Erebos ist und verhalten sich unheimlich. Ausserdem wird Zoey weiterhin von Kalona in ihren Träumen heimgesucht und das muss ein Ende haben.
Zusammen mit ihren Freunden fliegt sie nach Italien, um den gefallenen Engel für immer los zu werden.

Meine Meinung

Ich bin ein grosser Fan von Zoey und ihrem Kreis der Elemente ... aber diesmal war ich etwas enttäuscht.
Kaum Action, wenig Spannung!
Allerdings erfährt man mehr über Kalona und wie er so geworden ist, wie er jetzt ist.
Stevie Rae wird fast Opfer ihrer Gutmütigkeit und hat Geheimnisse vor ihrer besten Freundin Zoey, was das Verhältnis der beiden sehr belastet.
Aber ich finde es gut, dass Zoey sich endlich von einem ihrer Männer trennt. Sie hat ja auch mehr als genug ;-)

Nun hoffe ich sehr, dass der nächste Teil wieder besser ist und mehr Spannung und Nervenkitzel enthält, so wie ich es aus den ersten Büchern gewohnt bin!

Samstag, 4. August 2012

Chicagoland Vampires


Lyx Verlag

Taschenbuch; 426 Seiten

ISBN-10:  3802583620
ISBN-13:  978-3802583629

***

Das Cover

... gefällt mir ausgesprochen gut. Es zeigt eine junge Frau, die an einem Fenster steht. Der Raum liegt im Dunkeln und draussen ist es hell - daher sieht man nur die Silhouette der Frau.
Der Titel ist, passend zum Thema, in blutroter Schrift geschrieben und am Ende befindet sich eine Rose ... gezeichnet in der gleichen roten Farbe.
Hat etwas Geheimnisvolles ...

Inhalt in meinen Worten

Hiervon gibt es diesmal nur eine Kurzfassung von mir, da ich das Buch in der ersten Trauerphase nach dem Tod meiner Mutter "las".
Vielmehr war es ein Runterrattern der Zeilen, im Versuch, sich irgendwie abzulenken.
Was sehr schade ist, denn trotzdem habe ich bemerkt, dass dieses Buch auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit und Konzentration verdient hat.
Ich werde es sicher auch nochmal lesen ... irgendwann!
Aber nun erstmal das, woran ich mich noch erinnern kann:

Die Studentin Merit wird eines Nachts auf dem Campusgelände von einem Vampir angefallen!Doch sie wird zum Glück nur schwer verletzt und der Vampir Ethan Sullivan, der "zufällig" in der Nähe ist, rettet ihr das Leben, indem er sie verwandelt.
Merit ist damit aber überhaupt nicht einverstanden und rebelliert gegen ihren Meister, der zufällig das Oberhaupt eines der vier wichtigsten Vampir-Clans ist.
Mit Hilfe ihrer Mitbewohnerin und Freundin gewöhnt sie sich langsam an ihr neues Leben und wird gleich in einige Mordfälle verwickelt, die alle Vampirhäuser in Verruf bringen.
Und dann sind da ja auch noch die Vampire, die alle so verdammt attraktiv sind ...

Meine Meinung

Diesen Bereich möchte ich mir doch lieber für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren, wenn ich nach einem weiterem Lesen genau weiss, was in diesem Roman abgelaufen ist!
Aber wie schon oben erwähnt, war das Buch nicht schlecht ...

Donnerstag, 26. Juli 2012

Trauerfall

Zuletzt habe ich Chicago Vampires gelesen ... aber nicht viel vom Buch behalten, wie ich befürchte!
Mit den Gedanken war ich die letzten beiden Wochen woanders.
Meine liebe Mama ist am 13. Juli verstorben ... völlig überraschend und für uns alle noch nicht begreifbar!
Sie war schwer krank ... das wussten wir seit 1 1/2 Jahren, aber laut den Ärzten hätte sie noch mehrere Jahrzehnte gut leben können.
Leider kamen noch andere gesundheitliche Probleme hinzu und die haben sie uns viel zu früh genommen!
Nun plagt mich das schlechte Gewissen, denn ich hätte mich viel mehr um sie kümmern müssen, viel mehr für sie da sein müssen ... aber ständig dachte ich, wir hätten noch viel Zeit!
Es gibt noch so viel, was ich ihr gerne gesagt hätte!
3 Tage vor ihrem Tod war ich mit meiner kleinen Tochter bei ihr gewesen ... jetzt fällt mir auf, dass sie an diesem Tag lange die Hände ihrer Enkelin gehalten hat.
War das schon eine Art Abschied? Hat sie es gewusst? Geahnt?
Sie war immer eine super liebe Mama.Hat für mich und meine Geschwister alles getan.In der Teenagerzeit hatten wir unsere Probleme miteinander ... aber nachher, als ich verheiratet und selber Mutter geworden war, war sie meine beste Freundin. Mit ihr konnte ich immer über alles reden!
Jetzt ist sie nicht mehr da ... oft vergesse ich es und wenn irgendwas passiert ist, ist mein erster Gedanke: "Das musst Du gleich Mama erzählen!"
Dann fällt es mir plötzlich wieder ein und ich weine ... weil ich ihr zum Schluss nicht mehr sagen konnte, wie leid mir all das tut, womit ich ihr je weh getan habe und dass ich sie sehr liebe!
Ich wünschte, ich hätte Abschied nehmen können ... aber es ging viel zu schnell!

Montag ist die Beerdigung ... sie fehlt mir so!!!
Mama, ich liebe Dich!!!
In meinem Herzen wirst Du immer bei mir sein!

Seht es mir also nach, dass ich die nächsten Tage und Wochen nicht so fleissig Rezensionen posten kann, wie sonst!

Freitag, 13. Juli 2012

Louisa - Mein Herz so schwer/Die dunkle Chronik der Vanderborgs


Otherworld Verlag

Broschiert; 448 Seiten

ISBN-10:  3800095475
ISBN-13:  978-3800095476

16,95 €

***

Das Cover

Diesmal ist das Cover etwas moderner gestaltet!
Wieder befindet sich im oberen Bereich ein Frauenkopf, der aber diesmal nicht so "antik" aussieht, wie bei den anderen beiden Büchern!
Und im unteren Bereich findet man Silhouetten von Nachtschwärmern/Motten.
Dem Stil von Buch 1 und Buch 2 sind sie treu geblieben, was mir persönlich immer sehr gut gefällt!

Inhalt in meinen Worten

Nach dem Mauerfall werden alle Gebäude der ehemaligen DDR ihren rechtmässigen Besitzern zugeführt. Auch das Gut Blankenseee.
Aber Hannah hat keine guten Erinnerungen an diesen Ort und aus Neugier nimmt ihre Tochter Louisa das Erbe an. Sie studiert Schauspiel am Theater und wohnt zusammen mit ein paar Freunden in einer WG in Berlin/Kreuzberg.
Sie wusste nichts von diesem Gut und als sie es dann zum ersten Mal sieht, ist sie nicht nur dem Gebäude verfallen, sondern auch dem heimlichen Bewohner, der ihr merkwürdigerweise bekannt vorkommt.
Er erinnert sie an den fremden Liebhaber aus ihren Träumen.
Es ist Amadeus, der sich ihr gleich als Vampir vorstellt, der in den geheimen Gewölben des Anwesen lebt und sie bittet, seine Gefährtin zu werden, indem er ihr den Blutkuss gibt.
Doch sie zögert, obwohl sie sich sehr zu ihm hingezogen fühlt.
Und da ist ja auch noch Marc, der neue Mitbewohner, der Gefallen an ihr gefunden hat und zusammen mit ihr und dem Rest der WG das Gut restaurieren möchte.
Amadeus lässt aber nicht locker und gibt ihr die geheime Chronik der Vanderborgs zu lesen.
Louisa erfährt endlich, warum ihre Mutter das Gut meidet, dass ihre Grossmutter eine Vampirin war und später auch, wer Amadeus ist.
Dieses Wissen dämpft ihre Liebe zu ihm und als dann auch noch Utz wieder auftaucht, um seine Ahnen zu rächen, fliesst wieder viel Blut ...

Meine Meinung

Wow, was für ein Finale!!!
Der 3. Band der Chronik der Vanderborgs handelt diesmal von Louisa, dem bisher letzten Mitglied der Vanderborg-Familie.
Komischerweise sind sie und ihre Mutter keine Vampire mehr, aber trotzdem starke Persönlichkeiten.
Wobei Hannah auf mich doch eher schwächlich und ängstlich wirkt, was wohl auf das schreckliche Ereignis aus ihrer Kindheit herrührt.
Louisa dagegen nimmt alles, wie es kommt!
Welche Frau würde so cool reagieren wie sie, wenn sich ein Vampir mit den Worten vorstellt: "Darf ich Dir den Blutkuss geben und Dich zu meiner Gefährtin machen?"
Wir erfahren, wie es mit Lysette und Robert weitergeht, viel über den damaligen Maueraufbau, was ich sehr interessant finde und wie die Menschen damals umerzogen werden sollten, um so zu funktionieren, wie es die DDR wollte.
Wenn ich heute ehemalige "Ossis" sagen höre, dass in der DDR alles besser war, dann weiss ich, dass bei denen diese drastischen Erziehungsmassnahmen sehr wirksam gewesen sind.
Das hat mich wirklich oft an Hitler denken lassen.
Den Menschen den Willen nehmen, damit sie perfekt funktionieren.
Leben wie die Roboter!
Aber diese Geschichte spielt ja hauptsächlich in den Jahren 2008 bis 2011.
Diesmal habe ich aber ein paar Sachen nicht so ganz verstanden ...
Auf Seite 295 liest Louisa in der Chronik von einem Amadeus von Treuburg-Sassen und kann sich nicht vorstellen, dass es derselbe Mann ist, der mit ihr auf dem Gut ist.
Aber von Karolus Utz wurde auch in der Chronik erzählt und dass er in ihrer Zeit umherwandelt ist völlig normal???
Sie weiss doch, dass Amadeus auch ein Vampir ist.
Oder will sie es nicht wissen, weil er dann ja auch der Geliebte ihrer Ururgrossmutter war?
Das ist irgendwie nicht ganz klar.
Dann erzählt Louisa Marc von dem Anführer der angeblichen Satanisten und dass er Utz heisst.
Ein paar Seiten weiter berichtet sie ihm ausserdem, dass der ehemalige Besitzer des Guts Karolus Utz hiess.Warum bemerkt Marc nicht, dass es der gleiche Name und somit die gleiche Person ist?
Und wenn Louisa zum Schluss doch noch die komplette Chronik gelesen hat, warum stellt sie Utz dann als gehörnten Ehemann dar, der von seiner Frau Estelle schlecht behandelt wurde und höchstwahrscheinlich deswegen auf die böse Seite wechselte?
Für mich war doch eher Estelle hier die Leidtragende, denn Utz war doch anscheinend sehr recht, dass Estelle zurückhaltend war und hat sich in der Zwischenzeit schön im Freudenhaus mit seiner Geliebten amüsiert, die er ganz offensichtlich auch schon einige Jahre hatte.
Estelle liebte ihn gar nicht, musste ihn aber heiraten, weil er ihren Vater wegen des Kredits, den er bei Utz hatte, quasi erpresste.
Und Utz wollte mit der schönen, jungen Estelle seinen angeknacksten Ruf wieder herstellen.
Irgendwie hat Louisa da was missverstanden ... oder vielleicht eher ich?

Aber trotz dieser Verwirrungen, die vielleicht auch nur mir auffielen, ist auch der 3. Band wieder ein grandioses Werk mit einem zwar traurigen Ende, aber es wird noch eine sehr wichtige Frage endlich beantwortet.

Diese Triologie hat mir sehr gut gefallen ... ich muss gestehen, dass ich für das erste Buch bis Ende Juli Zeit gehabt hätte, für den zweiten Band bis Mitte August und für den dritten Band bis Mitte September ... wie man sieht, bin ich etwas schneller gewesen, was daran lag, dass man diese Bücher einfach nicht aus der Hand legen mag.
Eine Chronik ist eine Art Tagebuch und darin zu schmökern und vom Leben anderer Menschen zu lesen, ist einfach faszinierend!
Hier haben Vampire geschrieben, was umso interessanter ist!

 



Sonntag, 8. Juli 2012

Amanda - Deine Seele so wild/Die dunkle Chronik der Vanderborgs



Otherworls Verlag

Broschiert; 467 Seiten

ISBN-10: 3800095343
ISBN-13: 978-3800095346

16,95 €

***

Das Cover
Das Cover vom zweiten Band dieser Vampir-Trilogie ist ganz in blau/grau gehalten.
Im oberen Teil findet man, genau wie auf dem ersten Buch, eine sehr blasse Frau, die wahrscheinlich Amanda, die Tochter von Estelle, darstellen soll.
Und im untereb Teil befinden sich diesmal Wölfe statt Fledermäuse ... sehr passend, da es diesmal auch um Werwölfe geht!
Also wieder sehr passend - gefällt mir gut!
Man sieht wiedermal, was einen in diesem Buch erwartet.Besser kann man ein Cover nicht gestalten!

Inhalt in meinen Worten

Estelle´s Tochter Amanda wird nach deren Verschwinden von ihrem Onkel Hansmann entmündigt und in eine Nervenheilanstalt gesperrt.
Dort wird sie gequält und fällt in einen schockähnlichen Zustand, aus dem sie der junge angehende Psychiater Conrad Lenz erst wieder herausholen kann.
Er versucht den Grund für Amanda´s teilweise brutale Anfälle herauszufinden und ahnt nicht, dass er es mit einer geborenen Vampirin zu tun hat.
Allerdings weiss Amanda selbst dies auch nicht, denn sie kann sich kaum noch an etwas aus ihrer Kindheit erinnern.
Conrad bringt sie zurück zu ihrem Grossvater Jakob Vanderborg, wo sie im alten Schreibtisch ihrer Mutter die Chronik der Vanderborgs findet und endlich mehr über sich und die Vergangenheit ihrer Familie heraus.
Als dann eine Einladung von Utz und ihrer Mutter sie erreicht, reist sie mit dem Grossvater, ihrem wiedergefunden Onkel Friedrich und Conrad Lenz in die Karpaten.
Doch das Wiedersehen mit ihrer bereits totgeglaubten Mutter fällt völlig anders aus, wie erhofft.
Conrad wird auf dem Rückweg schwer verletzt und zu diesem Zeitpunkt ahnt noch keiner, wie sehr sich sein´s und auch Amanda´s Leben dadurch verändert ...

Meine Meinung

Nach dem ersten Buch "Estelle - Dein Blut so rot" geht es auch im zweiten Buch gleich spannend und mysteriös weiter ...
Diesmal erleben wir mit, wie sich Estelle´s Tochter langsam wieder an ihre Kindheit erinnert und dahinter kommt, dass sie nicht verrückt ist, sondern ein Vampir!
Ihr Grossvater Jakob Vanderborg, ihr Onkel Friedrich und der Psychiater Conrad Lenz stehen ihr zur Seite.
Aber sie beweist auch wie ihre Mutter eine enorme Stärke und Willenskraft.
Ihre zurückerlangten Erinnerungen schreibt sie in die Chronik der Vanderborgs und später dann auch ... allerdings in meinen Augen sehr verharmlost ... die Ereignisse der folgenden Jahre.
Estelle war da schon ehrlicher im Schreiben ... Amanda schien mir immer etwas ängstlich zu sein, dass das, was sie schrieb, in die falschen Hände gelangt!
Sie umschrieb vieles ... oder liess es ganz weg!
Schade für ihre Nachkommen ...
Was mir hier im Buch wieder ganz besonders gefiel, waren die Passagen mit der deutschen Geschichte.Geschichte in der Schule fand ich immer grottenlangweilig und zugehört habe ich kaum,
aber hier so aus der Sicht von Amanda und ihrer Familie, war ich richtig gefesselt.
Wahnsinn, wie die Menschen damals gelebt haben.
Auch schon im ersten Buch wurde ja darüber geschrieben, wie das Volk gelebt hat ohne genügend zu Essen usw. ... schrecklich!
Fast schon witzig ist es, dass Amanda und ihre "Freunde" nur solche Menschen für ihren Bluthunger töten, die politisch korrupt sind!Auch ein guter Weg das schlechte Gewissen zu beruhigen ;-)
Ganz wichtig ist auch, dass man Buch Zwei auch sehr gut lesen kann, wenn man Buch Eins noch nicht kennt, da die Autorin so nett war und viele Einträge von Estelle´s Chronik durch Amanda nochmal lesen liess ... was dem Leser wichtige Hintergrundinformationen liefert.
Das ist mir irgendwie immer sehr wichtig, da ich schon oft an Bücherreihen geraten bin, wo ich beim Lesen eines Buches gar nicht wusste, dass es vorher schon welche gab ... man steigt also mittendrin ein und kommt trotzdem gut mit.
Und dieses Gut Blankensee muss etwas ganz besonders sein, denn auch wenn beide Frauen dort nicht nur schönes erlebt haben, kommen sie davon nicht weg!
Es ist ihr Heim, ihre Zuflucht!
Auch dieses Buch hat mich wieder von der ersten Seite an begeistert und ich konnte es kaum aus der Hand legen.
Man ist richtig gefangen in die Schicksale dieser Frauen.Man freut sich mit ihnen und leidet mit ihnen.Nun bin ich schon sehr gespannt auf den 3. Teil dieser Triologie ... welches dann auch leider das letzte Buch der Vanderborgs ist.






Mittwoch, 27. Juni 2012

Estelle - Dein Blut so rot/Die dunkle Chronik der Vanderborgs


Otherworld Verlag

Broschierte Ausgabe; 464 Seiten

ISBN-10: 3800095246
ISBN-13: 978-3800095247

16,95 €

***

Cover

Man sieht oberhalb eine sehr blasse Frau (Eleonore oder Estelle?)  mit schwarz ummalten, grossen Augen, die in weissen Rüschen gekleidet ist!
Das Blasse und die dunklen Augen verbinde ich sofort mit dem Vampirismus.
Aber die Frau hat auch so "trockene" Lippen, denen man irgendwie ansieht, dass sich dahinter Reisszähne verstecken ... finde ich!
Unter dem Gesicht findet man den Titel in blutroter Schrift und darunter in weiss gehalten der Titel "Estelle - Dein Blut so rot" ... geschrieben auf einem rötlichen Hintergrund (wahrscheinlich Abendrot) auf dem viele Fledermäuse hochfliegen!
Das Cover drückt sehr gut aus, was einen im Buch erwartet.

Inhalt in meinen Worten

Jakob Vanderborg erfindet Maschinen und arbeitet für einen Zauberkünstler!Dieser nimmt einen Kredit auf, damit Jakob für ihn eine Maschine baut, die Vampire fangen kann.
Als der Erfinder sie in den Karpaten ausprobieren will, fährt ein Blitz hinein, und der Geist von Eleonore nimmt Besitz vom Körper seiner jüngsten Tochter Estelle.
Eleonore ist ein verfluchter Vampir, der bereits seit mehreren Jahrhunderten einem Rachefeldzug durch halb Europa führt.
Im Körper der jungen Estelle hofft sie, endlich Ruhe zu finden.Doch das schicksal meint es leider nicht gut mit ihr.Erst verliebt sie sich in ihren (bzw. Estelle´s) Bruder und dann in seinen besten Freund Amadeus ... da war sie aber bereits dem Geschäftsmann Karolus Utz versprochen.Ihr Vater erhofft sich durch diese Verbindung finanzielle Sicherheit, doch Karolus behandelt Estelle wie Dreck.
Als Utz herausfindet, dass Estelle ihn mit Amadeus betrügt, verbannt er sie auf sein heruntergekommenes Gut auf Blankensee.Doch das ist nicht das Ende der Affäre.
Estelle wird schwanger - doch wer ist der Vater?
Und wie kann sie den Geliebten an sich binden, der lieber in den Krieg zieht, als bei ihr und dem Kind zu bleiben?

Meine Meinung

Ich dachte immer, man wird nur zum Vampir, wenn man von einem Vampir gebissen wird.
Hier ist es so, dass Eleonore ihrem Mörder Rache schwört und so durch einen Fluch als Vampir in einem anderen Frauenkörper landet.
Etwas verwirrend, aber mal was anderes.Trotzdem würde mich interessieren, wie sowas passieren konnte?
Mir gefällt, wie sie sich im Leben der jungen Estelle schnell zurecht findet und sich ihre beiden Leben miteinander vermischen.
Eleonore scheint überhaupt keine Probleme damit zu haben, sich wie Estelle zu benehmen.
Leider glaubt sie anfangs auch, dass sie nun wieder voll und ganz ein Mensch ist ... aber der Blutdurst holt sie trotzdem wieder ein.
Sie entwickelt Gefühle für ihren Bruder Friedrich, weil sie ja (eigentlich) nicht mit ihm verwandt ist ... und muss ihn gehen lassen, weil ihre Mitmenschen logischerweise etwas verwerfliches in dieser Beziehung sehen.Das tat mir richtig leid!
Aber dann mit dem besten Freund ihres Bruders, Amadeus, könnte alles so schön sein ... wenn da nicht dieser fiese Zeitungsreporter Radtke und ihr Verlobter Utz wären, die ihr nun das Leben zur Qual machen.
Sie dachte, sie könnte endlich ein ruhiges Leben führen und ihr Glück geniessen, aber der Fluch lässt sie nicht los!
Anscheinend lässt ihr Mörder sie noch nach seinem Tod nicht die grosse Liebe finden, weil sie ihn nicht wollte!
Sie kann einem echt leid tun ... auch wenn sie hin und wieder Menschen töten muss,um ihren Durst zu löschen.Aber sie ist stark und lässt sich nicht unterkriegen!
Das bewundere ich an ihr!
Aber man erfährt nicht nur Neues über Vampire, sondern auch über den 1. Weltkrieg.Den Menschen auf dem Land ging es damals etwas besser als den Menschen in der Stadt
Für mich eine sehr gelungene Geschichte über eine sehr menschliche Vampirin, die einfach nur glücklich sein will!

Nun freue ich mich auf Band 2 der Trilogie von Bianka Minte-König ...