Sonntag, 9. Oktober 2011

Emma im Knopfland



Jacoby & Stuart

Gebundene Ausgabe; 100 Seiten

ISBN-10: 3941787284
ISBN-13: 978-3941787285

14,95 €

Emma muss die Ferien bei ihren schrulligen Verwandten Onkel Hubert und Tante Mechthild verbringen, die in ihrem riesigen Haus alles horten, was man kostenlos bekommt: gebrauchte Fahrkarten, Schneckenhäuser, Kugelschreiber ... Als Emma eines Abends das Knopfzimmer betritt, fängt plötzlich ein dicker Goldknopf an, mit ihr zu reden. Emma berührt ihn und schwupps findet sie sich, auf Knopfgröße geschrumpft, im Knopfland wieder.
Kaum dort angekommen, muss Emma gleich vor der Knopfpolizei flüchten, die alle Nicht-Knöpfe verfolgt. Die dicke eingebildete Isolde der Goldknopf hat sie ihr auf den Hals gehetzt. Zum Glück trifft sie den Silberknopf Luise und den Trachtenknopf Gustav, die ihrer neuen Freundin dabei helfen wollen, wieder in die Menschenwelt zurückzukehren. Damit beginnt eine turbulente Reise durchs Knopfland.
   

***

Inhalt in meinen Worten:

Emma soll ein paar Tage bei Tante Mechthild und Onkel Hubert verbringen,bis ihre Mutter sie wieder abholt.Doch bei den beiden ist es langweilig und Emma geht auf Erkundungstour durch´s Haus!Dort gibt es ganz komische Zimmer und besonders das Knopf-Zimmer zieht sie in ihren Bann!
Als sie nach einem goldenen Knopf greift,der sprechen kann,wird es dunkel um sie herum und sie erwacht im Knopfland!Mit der Hilfe von den Knöpfen Luise,Gustav,Woody,Walter und dem Klettverschluss Kurtchen findet sie heraus,wie sie wieder zurück in ihre Welt kommt,aber bis dahin erlebt sie aufregende Abenteuer und lernt allerlei komische Gestalten kennen!

Dieses Mal habe ich nicht alleine gelesen.Meine kleine Tochter Leonie (7 Jahre alt) hat begeistert mitgelesen.Sie war so stolz!
Daher schreibe ich heute nicht nur meine Meinung zu diesem Buch,sondern "unsere" Meinung! *gg*

Unsere Meinung:

Als das Buch geliefert wurde,war ich gleich von dem so süss gestalteten Cover begeistert und auch Leonie hat gleich gewusst,dass es ein Buch für sie war und las mir den Klappentext vor!
Abends haben wir uns dann nach dem Essen in ihr Bett gekuschelt und angefangen zu lesen.
Den Onkel Hubert fanden wir beide ziemlich doof,weil er sagt,Kinder sollte man nur sehen und nicht hören!Aber das trifft ja wirklich auf ziemlich viele ältere Mitmenschen zu,auch in unserem Umkreis!
Und auch Leonie hat mit solchen Leuten schon zu tun gehabt!
Allerdings haben wir beide gleich gedacht,dass wir gerne mal im Haus von Tante Mechthild und Onkel Hubert stöbern würden!So viele tolle Zimmer ... da gibt es so viel zu sehen!
Das Knopfland war aber das absolute Highlight!Genau das richtige für kleine Mädchen mit viel Fantasie!Die ganzen detailierten Beschreibungen der Häuser,Bäume und Sträucher ... mit viel Liebe gemacht.Und da hüpfte auch mein Handarbeits-Herz auf! ;-)
Leonie fand die ganzen verschiedenen Knöpfe sehr lustig und beim Lesen mussten wir immer wieder kurz stoppen,um uns passend dazu die Illustrationen anzusehen.Eine wunderschöne,lustige und sehr fantasiereiche Geschichte.Uns hat sie beiden sehr gefallen und bereits am zweiten Abend hatten wir das Buch durchgelesen.Nun hofft Leonie,dass es vielleicht auch in den anderen Zimmern so tolle Länder gibt und Emma nochmal eine Reise macht ...

Liebe Frau Rylance,wir möchten uns beide ganz herzlich für dieses wunderschöne Buch bedanken.Das gemeinsame Lesen macht uns viel Spass und wir würden uns freuen,wenn wir wiedermal ein Buch von Ihnen rezensieren dürfen!





Kommentare:

  1. Ja,gell?Ich fand das auch gleich sehr ansprechend!

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, die BVB Torte war Streitpunkt Nr. 1 an dem Geburtstagstisch :D

    AntwortenLöschen