Freitag, 2. September 2011

SuperNova



TayraNyx Verlag

Taschenbuch in DIN-A-5 Format;312 Seiten

ISBN: 978-3-9813494-0-5

12,90 €

Schon ihr ganzes Leben erwacht Stella häufig mit Verletzungen, für deren Auftreten es keinen Grund zu geben scheint, außer den merkwürdigen Albträumen, die sie oft plagen.
Dann kreuzt der mysteriöse Shiva ihren Weg, dessen bloße Erscheinung eine unerklärlich Angst in ihr auslöst,
obwohl sie sich gleichzeitig zu ihm hingezogen fühlt. Fortan begegnet sie ihm wieder - in ihren Albträumen.

Stellas schlimmsten Befürchtungen werden übertroffen,als ihr ein Fremder offenbart, dass Shiva nicht von dieser Welt kommt und sie selbst nur Teil eines grauenvollen Experimentes ist.
Doch zu spät ... Sie ist Shiva bereits bedinungslos verfallen!

***

Dieser Fantasy-Romance-Roman handelt von Stella,die alleine mit ihrer stummen Mutter in einem Cottage auf dem Grundstück ihrer besten Freundin wohnt.
Sie hat viele Freunde,aber keinen festen Freund.Es hat einfach noch nicht richtig gefunkt!
Sie ist intelligent,hat ihr Abi gemacht,möchte aber nicht studieren,sondern sich lieber mit Kindern befassen und Erzieherin werden.
Ausserdem kümmert sie sich um ihre Mutter,die nach dem Verschwinden ihrer ältesten Tochter und dem überraschenden Tod ihres Mannes verstummt ist.
Stella hat schon seit Jahren ein grosses Problem.Sie wacht oft mit schlimmen Verletzngen und Blutergüssen auf und keiner weiss,woher sie stammen.
Dann taucht Shiva auf und ihre Gefühle spielen verrückt.sie fühlt sich zu ihm hingezogen,fürchtet sich aber auch vor ihm.Das verwirrt sie,denn alle anderen scheinen fasziniert von ihm zu sein.
Er kommt auch in ihren Albträumen vor,in denen sie von Ausserirdischen medizinisch untersucht wird.Sie wehrt sich in diesen Träumen,hat grosse Angst und nur Shiva kann sie beruhigen.
Als Stella plötzlich alle Anzeichen für eine Schwangerschaft hat und Rania behauptet,Shiva beobachtet zu haben,wie er sich mitten in der Nacht aus Stella´s Zimmer geschlichen hat,wird die Sache mysteriös.
Von Herrn Gant,auch Dog genannt,erfährt sie,dass sie ein Sternenkind ist.Sie wird bereits seid ihrer Kindheit von den Rava´s ... hochentwickelte Ausserirdische ... "geholt",um zu erforschen,warum sie eines der wenigen Wesen im Universum ist,das nicht von ihnen kontrolliert werden kann.Der einzige,der ihre Gedanken lesen kann und ein bisschen Einfluss auf sie hat,ist Shiva,der ebenfalls von einem anderen Planeten stammt und für die Rava arbeitet.
Stella wird noch einmal von den Ravas in ihre Swiffa geholt,aber diesmal will sie bewusst alles mitbekommen ... die ganze Aktion läuft schief und Shiva flüchtet mit ihr zurück auf die Erde.
Von da an sind sie auf der Flucht,denn Menschen,die zuviel wissen,werden "umgesiedelt" auf andere Planeten,die noch nicht so weit entwickelt sind,weil die Rava Angst davor haben,die Kontrolle über alle Wesen zu verlieren.
Shiva ist ein Antikva ... die sind weiter entwickelt als wir Menschen,stehen aber weit unter den Ravas.Stella erfährt,dass die Menschen auf Antikva keine Liebe kennen.Sie ernähren sich nur von einem reinen Nährstoffdrink und die Fortpflanzung erfolgt nur künstlich!Zärtlichkeiten gibt es gar nicht mehr!Doch sie liebt ihn mehr als alles andere.
Wegen den Ravas muss sie ihre Mutter und ihre Freunde verlassen,doch das fällt ihr nicht so schwer,wie an ein Leben ohne Shiva zu denken.
Nach und nach erzählt er ihr alles von ihm,von den Ravas und ihren Entführungen ... aber sie liebt ihn immer mehr!Mit der Zeit entwickeln sich auch bei Shiva Gefühle,die er erst nicht wahrhaben will.Stella erfährt,dass sie mit ihm ein Kind hat ... künstlich gezeugt von den Ravas und nun in deren Hände.Sie wollen herausfinden,wie sich ein Kind von einem Menschen und einem Antikva entwickelt.Weil Stella besondere,Rava-schädigende Fähigkeiten hat,ist sie eine Gefahr für diese Wesen und damit sich ihre Gene nicht weiterentwickeln,wurde sie von den Ravas unfruchtbar gemacht.Das Baby "Nova" ist ihr deswegen so wichtig,dass sie ohne das Kind nicht glücklich werden kann.Aber auch ohne Shiva will sie nicht mehr leben ... der jedoch will,dass Stella ihr Kind bekommt und wagt es,zu den Ravas zu gehen ...

Der Anfang dieses Romans hat sich etwas gezogen,fand ich.Aber als dann die Flucht losging,war ich wie gefesselt.Besonders von der Beziehung zwischen Shiva und Stella.Er ist ein Mensch aus der Zukunft,findet die Menschen auf der Erde primitiv.Das Essen ist eklig und er findet schon küssen in der Öffentlichkeit frivol.
Erst Stella zeigt ihm,die Schönheiten der Erde.Plötzlich mag er Donuts und Muffins und verliebt sich in Stella!Das ist sooooo romantisch!
Und diese ganze Story mit den Ausserirdischen,die Menschen entführen,um an ihnen herumzuexperimentieren  ... beängstigend ... aber auch schon sehr logisch erklärt und beschrieben!
Aaaaaber,der Roman endet so spannend,dass ich jetzt schwer auf den 2. Teil hoffe,den ich gerne lesen möchte!Wie geht es weiter mit Shiva,Stella und Nova????

Ich möchte mich bei Claudia für dieses tolle Rezi-Exemplar bedanken ... und natürlich auch bei Frau Giesbrecht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen