Donnerstag, 28. Juli 2011

Post war da ...!

Ich habe Nachschub bekommen!
Drei gekaufte Bücher und zwei wunderbare Rezi-Exemplare! *freu*



Jetzt habe ich richtig viel zu lesen ... kann es gar nicht erwarten ... freue mich auf jedes Buch!
Näheres zu den Büchern erfahrt Ihr dann in meinen demnächst folgenden Rezensionen!

Sonntag, 24. Juli 2011

Nachschub bestellt

Gestern habe ich noch nachträglich zum Geburtstag einen Gutschein für die Mayersche geschenkt bekommen und dieser Gutschein musste dann gleich heute Früh geplündert werden. *gg*

Habe mir folgende Bücher ausgesucht:



Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Sogenannte Seelen haben sich in den menschlichen Körpern eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Nur wenige Menschen sind noch frei und leisten Widerstand, so wie Melanie. Als sie gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft gegen die Verdrängung aus ihrem Körper - und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Die Suche nach Jared, Melanies Geliebtem, wird dadurch nicht gerade einfacher, vor allem, weil auch Wanda nach und nach Gefühle für ihn entwickelt.





Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren "Retter" zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ...




Ivy Tamwood, ihres Zeichens sexy Vampir und ehrgeiziger Cop der Inlander Security, muss sich mit manipulierten Beweisen in einem Mordfall herumärgern. Doch damit nicht genug: Sie steht zwischen zwei Männern, die unterschiedlicher nicht sein könnten...
Ja,und dann noch dieses hier ;-)





Coole Schülersprüche, lustige Hausaufgabenzaubersprüche oder verrückte Abzählreime - in Lillis Sammlung ist alles dabei. Zum Schmunzeln, Weitersagen oder zum heimlich an die Tafel schreiben. Eine starke Sammlung nicht nur für Hexe Lilli-Fans. Achtung: Für die Zaubersprüche kann keine Haftung übernommen werden!


Keine Angst,Mädels ... die olle Rory ist jetzt nicht total durchgedreht ... auch wenn ich wirklich alles lese,was Seiten hat. *hihi*
Das letzte Buch ist natürlich nicht für mich gedacht,sondern für meine Tochter Leonie,die grad für sich entdeckt hat,dass Lesenlernen auch Spass machen kann ... sie kommt jetzt in die 2. Klasse und ich freu mich tierisch,dass man sie nur noch selten ohne Buch sieht!
Ganz die Mama! *freu*






 

Freitag, 22. Juli 2011

Flüster Herz


Flüster Herz von Debora Zachariasse

Coppenrath Verlag

Gebundene Ausgabe, 352 Seiten

ISBN: 978-3-8157-5301-9

14,95 €

In meinem Kopf herrscht noch immer Stille, aber ich spüre wieder etwas. Plötzlich sehe ich Tibby vor mir, mit ihrem warmen Lachen, bei dem die Sonne aufgeht. Und Easys meergrüne Augen, in denen ich nur zu gern versinke. Doch jetzt ist Tibby fort und ich frage mich, ob ich sie hätte zurückhalten können. Alles, was bleibt, ist diese Stille und die Erinnerung an einen magischen Sommer.

***

Anna ist eine gute Schülerin und besucht die 8. Klasse,als ein neues Mädchen in der Schule auftaucht.Sie ist dunkelhäutig,heisst Tiberia (kurz Tibby) und Anna kennt sie bereits aus dem Kindergarten.Damals mit 4 Jahren waren sie die besten Freundinnen.
Aber jetzt ist Eileen Anna´s beste Freundin - doch sie mag auch Tibby,ihre spontane,verrückte Art und auch ihr chaotisches Zuhause.
Bei Anna ist alles komplett durchorganisiert.Jeder in der Familie hat seine Aufgaben.
Bei Tibby ist das ganz anders.Alles liegt kreuz und quer verteilt und ihre Eltern sind so gut wie nie Zuhause.Das gefällt Anna.Sie beneidet Tibby dafür ein bisschen.
Anna und Tibby unternehmen immer öfter was zusammen und werden wieder Freunde.Doch Tibby hat keinen guten Einfluss auf Anna,stiftet sie zum Schuleschwänzen an,zieht ständig über ihr "steriles" Zuhause her und ist der Meinung,sie sollte sich ruhig mal gegen ihre strengen Eltern wehren.
Tibby ist sehr schlecht in der Schule und bittet Anna,ihr bei den Hausaufgaben zu helfen.Anna versucht zu helfen,wo es geht - aber Tibby gibt sich absolut keine Mühe.
Sie verlangt von Anna sogar,bei ihr abschreiben zu dürfen,wenn Tests anstehen ... da platzt Anna endlich der Kragen,denn sie droht bereits wegen auffälligen Verhaltens von der Schule zu fliegen.
Tibby spielt daraufhin die Beleidigte und Anna hat wieder ein schlechtes Gewissen.
Tibby wird immer launischer.Mal ist sie super gut drauf und urplötzlich geht ihr alles nur noch auf die Nerven.Diese Gefühlsschwankungen häufen sich immer mehr und als sie dann irgendwann gar nicht mehr zur Schule kommt und sich bei Anna nur noch selten meldet,macht sich Anna grosse Sorgen um ihre Freundin.Sie sucht sich Hilfe beim Schuldirektor,doch der nimmt die Sache nicht so ernst,spricht mit Tibby´s Eltern und bittet Anna weiterhin eine gute Freundin zu sein.
Als das grosse Kunstfest ansteht,stürzt sich Anna in die Vorbereitungen.Einmal,um nicht immer an Tibby denken zu müssen und dann auch,weil sie da ihrem Schwarm Easy nah sein kann.
Bei den beiden knistert es gewaltig.Am Tag des Festes holt Easy Anna ganz früh von Zuhause ab,weil er noch eine Überraschung für alle Schüler geplant hat.
Kaum auf dem Schulhof angekommen,machen die beiden aber eine schreckliche Entdeckung ...

Dieses Buch ist als Jugendbuch erschienen,aber es befasst sich auch mit Themen,mit denen sich viele Erwachsene identifizieren können.
Tibby fühlt sich einsam.Sie ist ein Einzelkind,ihre Eltern sind beruflich stark eingespannt und haben kaum Zeit für ihre Tochter.Ausserdem läuft es finanziell nicht gut und sie leben in einem renovierungsbedürftigen Haus.Mit dem Chaos,das Zuhause herrscht,ist Tibby total überfordert und schafft es nur selten,etwas für die Schule zu tun.Das bringt ihr viel Ärger mit den Lehrern und sie redet sich ein,das würde alles nur an ihrer Hautfarbe liegen.
Dann kommt Anna,die in Tibby´s Augen ein perfektes Leben führt.Sie will das aber nicht zugeben und zieht ständig darüber her.Überhaupt kann Anna ihr kaum was recht machen.
Sie sühlt sich in ihrem Kummer,in ihren Sorgen und schlägt förmlich nach der Hand,die ihr helfen will.
Anna meint dadurch aber,immer mehr tun zu müssen.Weiss aber nicht,wie sie wirklich helfen könnte.
Sie hätte in meinen Augen viel offener mit ihren Eltern über die Probleme mit Tibby reden sollen und auch bei Tibby´s Mutter eindringlicher sein müssen.
Aber trotzdem trifft Anna keine Schuld!
Sie wusste nicht,was mit Tibby wirklich los war.Welcher Teenager kennt sich auch schon mit Depressionen aus?Hier wurde professionelle Hilfe gebraucht!Aber erkannt hat das niemand!

Ich finde es super,dass dieses Thema hier so aufgegriffen wird.Depressionen kann jeder bekommen - nicht nur Erwachsene!Der Leistungsdruck in den Schulen heute ist gross und viele Kids setzen sich zusätzlich selber noch unter Druck,um Eltern,Lehrern usw. zu gefallen.
Ich habe damit selber schon Erfahrung gemacht,habe 3 Jahre lang eine Psychotherapie gemacht,weil ich zu hohe Anforderungen an mich selbst gestellt habe ... und ich bin noch lange nicht wieder ganz gesund!Und bei mir hat es auch erst über 10 Jahre gedauert,bis festgestellt wurde,was mit mir los war.Warum es mir ständig so schlecht ging!
Daher würde ich mir fast schon wünschen,dass dieses Buch in Schulen gelesen wird.Debora Zachariasse hat hiermit ein Werk geschaffen,das aufrüttelt: Depressionen bei Kindern und Jugendlichen
Grossartig und mit Sicherheit sehr hilfreich für viele,die merken,dass etwas mit ihnen nicht stimmt!

Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.Mir gefiel die Art des Schreibens.Erzählung aus der nahen Vergangenheit und Anna´s Gedanken in der Gegenwart zu diesen Erzählungen wechselten sich regelmässig ab.Man erfuhr,was geschehen war,wie alles ablief und was Anna darauf dachte und was ihr im nachhinein noch dazu einfiel/auffiel!Das erzählte sie dann ihrem "Flüsterbuch",das sie von Easy bekam,um das Erlebte besser verarbeiten zu können.Aber sie schreibt nichts in ihr Buch ... stattdessen bekommen wir es zu hören bzw. zu lesen!

Ein ernstes Buch nicht nur für junge Menschen!
Ein ganz grosses Dankeschön geht an Krystel Klinkert
und dem Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG

Donnerstag, 21. Juli 2011

Das Mädchen aus Herrnhut


Das Mädchen aus Herrnhut von Elisabeth Büchle

Gerth Medien

Gebundene Ausgabe, 384 Seiten

ISBN: 978-3-86591-456-9

16,95 €

Der Historiker Daniel Ritter ist fasziniert von einer Holzfigur, die ein junges Mädchen mit Umhang darstellt. Denn diese Figur gibt einige Rätsel auf. Ihre Spur führt zurück bis ins Mittelalter und sie ist gesäumt von mysteriösen Todesfällen und seltsamen Verstrickungen. Was verbindet Luise, eine Frau, die im 18. Jahrhundert in der Herrnhuter Gemeinschaft lebte, mit der jungen, modernen Lehrerin Emma Fischer?

Daniel, der schon bald auch von Emma fasziniert ist, macht sich gemeinsam mit ihr an die Nachforschungen. Doch dann geraten beide in große Gefahr ... Ein vielschichtiger Roman, der in das historische Herrnhut entführt.


***

Bei diesem Roman darf man sich vom Einband/Cover nicht täuschen lassen.Hätte ich vorher nicht den Klappentext gelesen,hätte ich irgendwas ländliches,romantisches erwartet ... das ist es teilweise auch,aber dieses Buch ist auch extrem spannend.
Ich konnte es zwischendurch nur schwer aus der Hand legen,da ständig was anderes,nervenaufreibendes passierte ... und dann wurde die Neugier auf das Geheimnis der Holzstatue immer grösser!

Gleich zu Anfang mag man meinen ... Oh,ein Mittelalter-Roman,denn alles beginnt 1213 auf der Insel St. Piedro in Sardinien.Der Adlige Nikodemus trauert ... er hat es nicht geschafft.Er kam zu spät!Was war passiert?Und was schrieb er auf?
Da ging es mit der Neugier schon los!

Dann folgt ein grosser schritt und wir landen im Jahr 1731/1732.Wir lernen Luise kennen,die als 8-jährige vor der Tür der Franckeschen Anstalten ausgesetzt wurde und seitdem ohne Nachnamen dort lebt.
Durch ihre Tolpatschigkeit,die sich später als schwere Augenerkrankung herausstellt,verliert sie dort ihre Anstellung und muss das Haus verlassen.
Sie will nach Herrnhut und ihre Freundin Greta soll ihr dann ihre wenigen Habseligkeiten in Form einer Holztruhe mit wenig Inhalt nachschicken.
Doch es ist Winter und kurz vor ihrem Ziel bricht Luise zusammen und wäre wahrscheinlich erfroren,wenn sie nicht gefunden worden wäre vom Gründer Herrnhuts den Grafen von Zinzendorf und seinem Kutscher Christian.Sie brachten sie nach Herrnhut und dort kümmerten sich die Schwestern von Herrnhut um sie und päppelten sie wieder auf.
Sie durfte auch bleiben,kümmerte sich eine ganze Weile um Waisenmädchen,doch als sie plötzlich ganz erblindet,hat sie Angst davor,verstossen zu werden.
Doch Christian,der längst ein Auge auf sie geworfen hat,heiratet sie und kümmert sich so rührend um Luise ... da hab ich mich wirklich ein bisschen in diese Figur verliebt - was für ein Mann! ... dass sich auch bald bei ihr Gefühle für ihren Retter entwickeln.
Aber Luise ist eine Geheimnisträgerin und weiss nichts davon!Greta wurde getötet,nur weil sie kurz im Besitz von Luise´s Truhe war,in der sich eine hölzerne Statue befand.
Die Mönche eines mysteriösen Ordens sind hinter dieser Statue her und gehen über Leichen,wenn es darum geht,das Geheimnis herauszufinden,das die Mädchengestalt aus Holz umgibt.
Aber auch andere wollen ihr Glück versuchen,denn es wird gemunkelt,es gibt einen Schatz!
Als Luise von einem dieser Mönche entführt wird,lässt Christian alle in Herrnhut in dem Glauben,Luise sei bei einem Brand ums Leben gekommen und geht mit ihr weg.

Im Jahr 2007 lernen sich die Lehrerin Emma Fischer und der Historiker Daniel Ritter zufällig bei einer Klassenfahrt nach Herrnhut kennen.Daniel hat in den Unterlagen seines Vaters von der Statue gelesen und wurde neugierig ... genau wie ich ... man fiebert echt mit ... Mit seinem besten Freund Josua hat er bereits einiges herausgefunden,aber immer noch nicht die geheimnisvolle Statue gefunden.
Als Emma mit ihrer Klasse wieder zurück in Königsfeld ist,wird sie von wildfremden Männern in ein Auto gezerrt und nach der Nikodemus-Statue befragt und auch die Schüler Falk und Rahel werden belästigt.Jetzt hat auch Falk die Abenteuerlust gepackt und weil Josua entführt wird und Daniel glaubt,seinen besten Freund nur retten zu können,wenn er schnell die Statue findet,ist er auf die Hilfe des Jungen angewiesen,denn mit Computern kann er gar nicht!
Emma ist erst dagegen,weil sie sich für die Schüler verantwortlich fühlt,aber sie rutscht immer weiter in diese Geschichte hinein.Als dann auch noch rauskommt,dass sie viel mehr damit zu tun hat,als sie glaubte ... überschlagen sich die Ereignisse.Es gibt Tote,es gibt Verletzte ... aber auch ein Happy End - wenigstens für einige!

Wow - ja,ich weiss,ich schreibe zu jedem Buch,dass es mir gefiel ... aber was soll ich machen???Ich habe nunmal ein Händchen für gute Bücher!Und dieses hier finde ich so toll,weil es nicht nur in einer Zeit spielt.Ich habe Luise so richtig ins Herz geschlossen.Sie tat mir so schrecklich leid ... keine Eltern mehr,keine Vergangenheit,Freundin ermordet,quasi immer auf der Flucht,dann verliert sie auch noch ihr Augenlicht ... hach,ich habe sie bewundert!Grad in dieser Zeit muss das schlimm gewesen sein,nicht mehr sehen zu können.Zum Glück hatte sie ja Christian - auch wenn sie es erst nicht zu schätzen wusste.
Ja,und dann die Geschichte mit Emma und Daniel!Ähnlich,denn Emma hielt auch erst nicht viel von Daniel!
Das war so spannend,dass niemand vor diesen komischen Mönchen sicher war.Egal wie und wo ... sie waren überall!Beängstigend!
Super gut geschrieben - Spannung bis zur letzten Seite!

Allerdings möchte ich noch etwas zum Cover sagen.Mir persönlich hätte es besser gefallen,wenn man darauf die Nikodemus Statue hätte sehen können!
Im Buch wurde so oft von ihr geschwärmt ... die hätte ich sehr gerne mal gesehen!

Vielen Dank an Claudia,bei der ich dieses Rezi-Exemplar gewonnen habe
und vielen Dank auch an Gerth Medien,die das Buch veröffentlicht haben
und natürlich an Elisabeth Büchle,die mich in zwei drei verschiedene Ären (schreibt man das so???) entführt hat!

Dienstag, 19. Juli 2011

Nix Neues

Leider gibt es grad Lese-technisch nichts Neues bei mir!
Ich muss aber auch gestehen,dass ich grad wenig Zeit habe!
Wir haben die letzte Woche vor den langersehnten Sommerferien und die wurde von den Lehrern nochmal so richtig vollgestopft.
Die Direktorin wurde verabschiedet und alle Klassen mussten etwas aufführen.Morgen um 10 Uhr findet diese Aufführung nochmal für die Eltern statt.
Dann müssen wir zum Elternabend,weil Lukas bald seine erste Klassenfahrt macht und dort wird nochmal alles besprochen.
Morgen ist vormittags ein Abschiedsgottesdienst und dann bekommen die Kinder die Zeugniskopien mit nach Hause,wir unterschreiben sie und Freitag gibt es dafür dann das Original.
Donnerstag macht Lukas ein grosses Frühstück in der Schule und Leonie macht noch einen "Piraten-Ausflug".
Jaaaa,und Freitag ist dann die allgemeine Abschlussfeier in der Schule und danach beginnen die wohlverdienten Sommerferien.
Ich freu mich ... und die Kinder natürlich erst recht!
Ich denke,dann habe ich endlich mehr Zeit zum Lesen ...

Momentan komme ich ja nur abends vor dem Schlafengehen dazu!
Ich hoffe,in den Ferien habe ich dann auch endlich wieder mehr Zeit für Eure Blogs!Ich überfliege täglich die Überschriften von Euren neuen Posts,aber zu mehr ... *schnief* komme ich nicht!
Und dabei habt Ihr wieder so viele tolle Bücher gelesen/bekommen!
Aber ich bin bald wieder voll da ... versprochen!

Schönen Abend und schöne Woche noch!

Mittwoch, 13. Juli 2011

Neuzugänge ;-)

Gestern bekam ich Post.Zwei ganz tolle Rezi-Exemplare.


Das Mädchen aus Herrnhut von Elisabeth Büchle (rechts im Bild)
habe ich hier bei Claudia "gewonnen",die kürzlich Rezensenten gesucht hat.
Ich habe mich beworben und bin gespannt,wie das Buch ist.

Der Historiker Daniel Ritter ist fasziniert von einer Holzfigur, die ein junges Mädchen mit Umhang darstellt. Denn diese Figur gibt einige Rätsel auf. Ihre Spur führt zurück bis ins Mittelalter und sie ist gesäumt von mysteriösen Todesfällen und seltsamen Verstrickungen. Was verbindet Luise, eine Frau, die im 18. Jahrhundert in der Herrnhuter Gemeinschaft lebte, mit der jungen, modernen Lehrerin Emma Fischer? Daniel, der schon bald auch von Emma fasziniert ist, macht sich gemeinsam mit ihr an die Nachforschungen. Doch dann geraten beide in große Gefahr ... Ein vielschichtiger Roman, der in das historische Herrnhut entführt.
 
Claudia hat mir auch ein paar Lesezeichen mitgeschickt ... vielen Dank dafür!
 
Flüsterherz (links im Bild)
wurde mir freundlicherweise von Krystel Klinkert vom Coppenrath Verlag zugeschickt.
 
In meinem Kopf herrscht noch immer Stille, aber ich spüre wieder etwas. Plötzlich sehe ich Tibby vor mir, mit ihrem warmen Lachen, bei dem die Sonne aufgeht. Und Easys meergrüne Augen, in denen ich nur zu gern versinke. Doch jetzt ist Tibby fort und ich frage mich, ob ich sie hätte zurückhalten können. Alles, was bleibt, ist diese Stille und die Erinnerung an einen magischen Sommer.
 
Ich freue mich schon sehr auf dieses Buch,denn ich habe bereits sehr viel Gutes darüber gehört! *hibbel*
 
Vielen Dank an:
 
 

Dienstag, 12. Juli 2011

Das Flüstern der Stille


Das Flüstern der Stille von Heather Gudenkauf

MIRA-Taschenbuch Verlag

Taschenbuch, 368 Seiten

ISBN: 978-3-89941-868-2

9,20 €

Als an diesem Tag im August die ersten Sonnenstrahlen die feuchte Morgenluft durchdringen,
stellen zwei Familien nach dem Aufwachen fest,dass ihre kleinen Mädchen über Nacht verschwunden sind.

Die siebenjährige Calli ist ein süsses,verträumtes Kind,das seit seinem vierten Lebensjahr kein Wort mehr gesprochen hat.Petra ist ihre beste Freundin,ihre Seelenverwandte und ihre Stimme.
Doch niemand hat die beiden seit dem letzten Abend mehr gesehen.

Auf der verzweifelten Suche der Eltern schlägt die anfängliche Unterstützung schnell in gegenseitiges Misstrauen um.Und bald schon müssen alle der Wahrheit ins Auge sehen:
Niemand ist so unschuldig,wie er von sich glaubt - und einer von ihnen könnte ein Mörder sein.

***

Dieses Buch hat mich persönlich sehr angesprochen,da ich selber auch eine 7-jährige Tochter habe.Allerdings quatscht meine Maus mir jeden Tag die Ohren voll.
Manchmal nervt das ganz schön,aber jetzt,wo ich dieses Buch gelesen habe,weiss ich,dass ich froh sein kann,dass mein Kind gesund ist,dass sie sprechen kann und dass ihr noch nichts Schlimmes passiert ist!

Antonia ist die Mutter von Ben und Calli und in meinen Augen eine ganz tolle Mutter,denn sie verbringt mit ihren Kindern sehr viel Zeit,durchstreift mit ihnen den naheliegenden Wald und lehrt sie einiges darüber.Sie selber ist in dieser Stadt aufgewachsen und hat im Wald viel Zeit mit ihrem Freund Louis,der nun der hiesige Sheriff ist.
Beide haben geheiratet,aber beim Lesen erfährt man,dass sie einander immer geliebt haben ... doch nie richtig zusammen kamen.
Als eines Morgends ganz früh Louis mit dem Nachbar Martin bei ihr vor der Tür stehen,weil sie wissen wollen,ob Martin´s Tochter Petra bei ihnen ist,stellt sie fest,dass auch ihre Tochter Calli verschwunden ist.
Doch sie glaubt nicht an ein Verbrechen - eher kann sie sich vorstellen,dass die beiden Freundinnen zusammen unterwegs sind - aber in Schlafanzug,Nachthemd und ohne Schuhe???
Sheriff Louis setzt alle Hebel in Bewegung,dass die beiden Mädchen schnell gefunden werden.
Martin und seine Frau Fielda verdächtigen in ihrer Panik Antonia´s Mann Griff,der Alkoholiker ist und auch mal gewalttätig wird.
Antonia kann das nicht fassen,obwohl sie selber schon öfters von ihm geschlagen wurde und sie durch ihn sogar ihr drittes Kind verloren hat.
Im Gegenteil - sie sucht bei sich die Schuld.Glaubt,sie sei eine schlechte Mutter,weil sie nicht auf Calli geachtet hat!
Dabei hat sie immer versucht ihre Kinder vom alkoholisierten Vater fern zu halten.
Sie gibt sich auch die Schuld daran,dass Calli nicht spricht und schämt sich vor ihren Mitmenschen.
Das Mädchen hat aufgehört zu reden,an dem Tag als ihre Mutter die Treppe runterfiel und das Baby verloren hat ... nach einem Gespräch mit ihrem Vater!
Als Calli dann plötzlich wieder auftaucht und Petra schwer verletzt im Wald gefunden wird,erhärtet sich der Verdacht gegen Griff,der nicht wie vermutet auf einem Angelausflug ist,sondern im Wald bei Petra gesehen wurde.
Martin dreht durch und es nimmt ein dramatisches Ende!

An diesem Buch mag ich besonders die Erzählweise.Die Kapitel haben immer den Namen der Person,aus dessen Blickwinkel grad erzählt wird.
Und so nach und nach bekommt man auch viel aus der Vergangenheit heraus:wie die Darsteller miteinander zu tun haben/hatten,was sie voneinander halten usw.
Ich mag Antonia.Sie ist so natürlich,so lieb ... leider aber auch zu lieb,wenn es um Griff geht.
Ich finde es schade,dass sie nicht die Kraft hatte,ihn vor die Tür zu setzen.
Die Kinder haben ganz schön unter ihm gelitten und sie hat es nicht gemerkt!

Das,was hier Antonia,Martin und Fielda passiert ist,kann jeder Mutter und jedem Vater passieren ... überall auf der Welt!
Solche Geschichten nehmen mich mehr mit als Fantasy- und Horrorgeschichten,weil sie beängstigend real sein können.Ich habe mich oft in Antonia hinein versetzt gefühlt und zum Schluss auch einige Tränen vergossen!
Ein wirklich mitreissender Roman ... ich werde ihn sicher nochmal lesen!

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an
Stephanie Intemann und dem Mira-Taschenbuch Verlag!


Montag, 11. Juli 2011

Percy Jackson Diebe im Olymp


Percy Jackson Diebe im Olymp von Rick Riordan

Carlsen Verlag

Gebundene Ausgabe, 448 Seiten

ISBN: 3551554374

16,90 €

Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.
Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen.
Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ...
   

***

Ich muss gestehen,ich hatte mir kürzlich den Film angesehen.Allerdings nicht von Anfang an und ich bin neugierig geworden.
Das Buch ist allerdings viel besser als der Film ... was meine Meinung über Buchverfilmungen verstärkt hat.*gg*

Percy Jackson ist ein schwieriger 12-jähriger Junge,der es nie lange auf einer Schule aushält.Immer passiert irgendetwas und er fliegt!
Seine Mutter ist berufstätig und neu verheiratet und seinen richtigen Vater kennt er nicht.
Percy hält sich für den totalen Versager - bis er herausfindet,dass er eigentlich was ganz besonderes ist.
Er ist ein Halbgott ... seine Mutter ist ein Mensch und sein Vater ein Gott!
Doch welcher Gott?
Als er wiedermal von einem Internat fliegen soll,nachdem er von seiner Mathelehrerin angegriffen wurde,die sich plötzlich in ein Monster verwandelt hatte,
bringen ihn sein bester Freund Grover und seine Mum,die dabei getötet wird, ins Camp Half-Blood.
Dort verbringen alle Halb-Götter den Sommer und dort stellt sich auch heraus,dass er der einzige Sohn von Poseidon ist.
Poseidon hat aber grad einen ordentlichen Zoff mit Zeus,dem der Herscherblitz gestohlen wurde.
Angeblich von Poseidon´s Sohn Percy,der davon natürlich gar nichts weiss.
Um einen Krieg zu vermeiden,machen sich Percy,Grover und Annabeth auf die Suche nach dem Herrscherblitz,treffen auf den Gott Ares,der alles noch komplizierter macht und müssen mit einigen Monstern kämpfen.
Das Ziel ist die Unterwelt,denn nur Hades kann der Täter sein.Er wurde aus dem Olymp verbannt und so könnte er sich an seinen Göttergeschwister rächen.
Doch Hades war es nicht.Er glaubt auch,dass Percy der Dieb ist,denn in seinem Rucksack,den er von Ares bekommen hat,finden sie den gesuchten Herrscherblitz und ausserdem wurde auch Hades etwas gestohlen:sein Helm.
Den findet Percy schliesslich bei Ares,der ihn zum Kampf herausfordert.
Doch auch er sagt,er sei nicht der Dieb ... eine stärkere Kraft ... etwas sehr böses soll der Drahtzieher sein.Haben die Titanen vor,wieder an die Macht zu kommen?
Zum Schluss bekommt Hades seinen Helm,Zeus seinen Blitz und Percy lernt seinen richtigen Vater kennen.
Leider findet er aber auch heraus,dass jemand,den er zu seinen Freunden zählte,ihn lieber tot als lebendig sehen möchte.
Das Ende deutet auf eine Fortsetzung hin ... und ich bin gespannt,wie es weitergeht!

Percy Jackson ist ein sehr gut geschriebenes Jugendbuch.Für Jungs und Mädels ... aber auch für mich eine tolle,spannende Geschichte mit viel Fantasie!
Ich mag solche Bücher ... vor allem mag ich,dass hier die Götterwelt mit "unserer" Welt verwoben ist,aber wir Menschen sehen nur das,was wir sehen wollen.
Wahrscheinlich wären wir Menschen damit auch viel zu überfordert ... stellt Euch vor,Ihr steht mit einem Minotaurus im Fahrstuhl. *loool*

Freitag, 8. Juli 2011

Das Flüstern der Stille


Heute habe ich Post vom Mira-Taschenbuch Verlag bekommen.
"Das Flüstern der Stille" von Heather Gudenkauf.
Kann es kaum erwarten,mit dem Buch anzufangen ... vielleicht schon morgen. *freu*
Hier für Euch schonmal,worum es geht:



Als an diesem Tag im August die ersten Sonnenstrahlen die feuchte Morgenluft durchdringen, stellen zwei Familien nach dem Aufwachen fest, dass ihre kleinen Mädchen über Nacht verschwunden sind.
Die siebenjährige Calli ist ein süßes, verträumtes Kind, das seit seinem vierten Lebensjahr kein Wort mehr gesprochen hat. Petra ist ihre beste Freundin, ihre Seelenverwandte und ihre Stimme. Doch niemand hat die beiden seit dem letzten Abend gesehen.
Auf der verzweifelten Suche der Eltern schlägt die anfängliche Unterstützung schnell in gegenseitiges Misstrauen um. Und bald schon müssen alle der Wahrheit ins Auge sehen: Niemand ist so unschuldig,
wie er von sich glaubt – und einer von ihnen könnte ein Mörder sein.

ISBN 978-3-89941-868-2
368 Seiten
8,95 EUR

Vielen herzlichen Dank an Stephanie Intemann und dem Mira-Taschenbuch Verlag!
Die Rezension zum Buch folgt in ein paar Tagen!


Mittwoch, 6. Juli 2011

50 Leser Gewinnspiel bei "Buchrücken"


Anlässlich des 50. Lesers gibt es ein Gewinnspiel bei "Buchrücken".
Es gibt 3 verschiedene Buchpakete zu gewinnen und eines darf man sich aussuchen.
Ich habe mich für dieses hier entschieden:



Wer auch noch mitmachen möchte - die Aktion läuft noch bis zum 28. Juli!

Dienstag, 5. Juli 2011

Die letzten Tage


Die letzten Tage von Alex Chance

Deutsche Erstausgabe von Weltbild Verlag

Taschenbuchausgabe, 526 Seiten

ISBN: 978-3-86800-126-6

2,99 €

Verstörend.Verzweifelt.Verschwunden?
In kurzen Abständen erhält die Psychtherapeutin Karen Wiley beklemmende Briefe.Stehen sie im Zusammenhang mit der Entführung eines kleinen Mädchens?
Die Polizei nimmt Karen nicht ernst.Doch es bleibt nicht bei Briefen allein - die nächste Lieferung enthält eine abgehackte Hand.
Für Karen beginnt ein Spiel auf Leben und Tod,bei dem es keine Gewinner geben kann.

***

Momentan lese ich sehr viele Thriller ... aber selten hat mich einer so gefesselt,wie dieser hier.
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und man hat ständig das Gefühl hautnah dabei zu sein.
Das hat der Autor richtig toll hinbekommen,indem er zwischen den wichtigsten Charakteren hin und her sprang.Ist gibt nicht nur eine Hauptperson aus deren Sicht erzählt wird.
Karen Wiley bekommt plötzlich einen Brief mit einem Absender aus Canaan in Utah.Sie hat das Gefühl,ein entführtes Kind schickt ihr einen Hilferuf,nimmt das Ganze aber nicht ernst.
Als dann aber noch mehr Briefe kommen und ihre kleine Tochter Jen auch noch ein Paket mit einer amputierten Hand und einem Ohr erhält,wird die Polizei aufmerksam und auch Karen macht sich Gedanken darüber,was sie mit dieser Sache zu tun hat.
Durch ihre Freundin Lillian lernt sie Egan Blake kennen,der ihr helfen will,den Absender dieser Briefe zu finden.Er ist auch derjenige,der einen Zusammenhang zu einer Kindesentführung in Canaan stellt.
Beide kommen dem Täter oft sehr nah und ahnen nichts davon.
Dann kommt ein Brief mit der Angabe eines Treffpunkts.Es ist die Kirche der letzten Tage ... die Kirche in der alles seinen Anfang nahm.
Vor ca. 30 Jahren hatte ein korrupter Sektenführer diese zu seinem Hauptquartier gemacht und alle seine Anhänger um sich geschart.Darunter auch die Familie von Jon Peterson,der jetzt auf einem Rachefeldzug ist,da er damals seine Eltern verlor und seine kleine Schwester schwer verstümmelt wurde.
Durch ein Gespräch mit dieser Schwester erfährt Karen alles und ich habe fast das Gefühl,sie versteht Jon.Als er sie dann zu fassen bekommt,geht sie überraschend ruhig auf ihn ein.Doch dann kommt es zum ungerechten Kampf und nur durch ein Wunder überlebt sie.
Allerdings haben nicht alle so viel Glück wie sie.
Aber warum sie?Warum wurden ihr diese Briefe geschickt?
Nur durch einen ganz simplen Zufall!!!

Ich weiss nicht,wie Irre ticken.Ich weiss auch nicht,was passieren muss,um so zu werden,wie dieser Jon Peterson,aber mich fasziniert,dass er all die Jahre nicht vergessen konnte.Er hat zwar aus seinem Leben was gemacht,war erfolgreich,hatte genug Geld,um selber gut zu leben und seiner Schwester ein teures Pflegeheim zu bezahlen,aber trotzdem hat er all die letzten 30 Jahre auf diesen Zeitpunkt der Rache hingearbeitet.Er hat sich von den Dämonen in seinem Kopf durch´s Leben leiten lassen.
Erschreckend,wenn man bedenkt,dass es solche kranken Menschen tatsächlich gibt.

Aber das Buch war echt toll.Sehr gut geschrieben und wie schon oben erwähnt ... äusserst SPANNEND!!!!
Sehr zu empfehlen!

Montag, 4. Juli 2011

Gewinnspiel beim Loewe Verlag

Der Loewe Verlag verlost 10 exklusive Vorab-Rezensionsexemplare von FIRELIGHT.
Ihr müsst nur das You-Tube-Video zusammen mit dem Link www.FirelightFans.de auf Eurem Blog posten.
Den Link habe ich somit gepostet und hier könnt Ihr noch den Trailer sehen:



Firelight - Brennender Kuss

Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger …

Den Link Eures Blogs müsst Ihr dann nur noch bis zum 10. Juli an folgende E-Mail-Addy schicken:
facebook@loewe-verlag.de
Hier findet Ihr noch mehr Info´s zum Gewinnspiel!

Viel Glück - und viel Spass!

Vielen Dank,Ihr Lieben ...

Zum Glück geht es mir heute wieder besser!
Die Kopfschmerzen kamen ganz sicher nur vom Lesen.
Hab heute auch wieder ein paar Seiten geschafft und werde morgen sicher endlich meine Rezension zum Buch schreiben.
Ich hab zwar noch ein paar Seiten vor mir - aber ich fand es wirklich,richtig gut!
So,jetzt werde ich noch eine Blogrunde machen und dann will ich das spannende Ende lesen!
Bis gleich!

Sonntag, 3. Juli 2011

Kopfweh

Hab heute den ganzen Nachmittag gelesen und jetzt Kopfweh.
Ich glaub,es wird Zeit für eine Brille.Oder ich bekomme eine Erkältung.
Daher werde ich heute früh Feierabend machen und mich ausnahmsweise mal vor dem Fernseher entspannen.
Wünsche noch einen schönen Abend und einen super Start in die neue Woche!
Eure Rory

Freitag, 1. Juli 2011

Sie sind daaaaaa!!!

Meine neuen "Schätzchen" sind heute Mittag geliefert worden und es sind auch zwei dabei,die ich gleich für die "Buchsalat-Challenge" nehmen möchte. *freu*



Und jetzt stelle ich sie nochmal einzeln vor.


Zwischen Liebe und Selbstbestimmung - eine starke Frau im historischen Neuseeland

Charlotte, die auf der Schaffarm ihres Vaters lebt, sehnt sich nach Unabhängigkeit. Zwar liebt sie den Kapitän Richard Steele, aber Charlotte ist nicht bereit, einen Ehemann zu akzeptieren, der sein Leben auf See verbringt. Richard heiratet in England eine andere und Charlotte eröffnet einen Laden in der Stadt. Doch dann kommt es zu einem überraschenden Wiedersehen.


Wieviel kann eine Mutter ertragen?

Nach dem Unfalltod ihrer vierjährigen Tochter Abby zieht sich Tessa mehr und mehr in sich zurück und droht an der Tragödie zu zerbrechen. Schließlich sucht sie professionelle Hilfe bei der Therapeutin Celia. Sie ahnt nicht, dass beider Schicksal auf tragische Weise miteinander verknüpft ist.
Wenn die Liebe sich verabschiedet hat

Ein humorvoller und charmanter Roman über eine Trennung.

Caitlin Cooper kann zufrieden sein: Sie ist eine erfolgreiche TV-Produzentin, liebende Ehefrau und Mutter zweier reizender Töchter. Doch dann erfährt Caitlin zufällig, dass ihr Mann eine Affäre mit ihrer Assistentin Kennedy hat. Zutiefst verletzt reicht sie die Scheidung ein und nimmt sich vor, ihr Leben völlig umzukrempeln.


Warnung! Für schwache Nerven nicht geeignet!

Nach dem Tod ihres Mannes ist Detective Claire Morgen von L.A. nach Missouri gezogen. Doch mit der Ruhe des Landlebens ist es bald vorbei: Es geschieht ein grausiger Mord in einer Luxus-Ferienanlage: Die Leiche einer Schauspielerin wird sitzend im See gefunden. Claires Ermittlungen führen sie in die Kreise der Reichen und Mächtigen und in die finsteren Abgründe der menschlichen Seele.
Ein humorvoller Roman um die wichtigsten Dinge des Lebens

Die alleinerziehende Julie hofft, als Reporterin endlich Karriere machen zu können. Doch dabei kommt ihr ein alter Streit mit ihrer Jugendliebe Michael in die Quere. Dann plant ihre Mutter Betty, die beiden wieder glücklich zu vereinen - anhand eines Kochkurses.