Montag, 27. Juni 2011

Geteiltes Glück von Grit Poppe

Inhalt:
Annelie und Jonathan beschliessen,sich zu trennen.Auf eigenen Wegen jagen beide ihrem Glück nach,bis sie sich unter Palmen wiedertreffen.
Sie riecht nach Kamel und Sex,er nach Hund und reinem Wein.
- Eine schwarze Familienkomödie über die Last des Lebens und die Lust der Liebe.

ISBN 3-378-00676-5
365 Seiten Hardcover
Gustav Kiepenheuer Verlag

Meine Meinung:
Den Schreibstil von Grit Poppe finde ich toll.Es ist das erste Buch von ihr,das ich gelesen habe,aber die Art wie sie schreibt hat mich gleich angesprochen.Es ist nicht so hochgestochen,sie benutzt kaum Fremdwörter und man kann entspannt lesen ... und geniessen!
Annelie gefällt mir besonders gut - sie erinnerte mich oft an mich.Eine Ehefrau und Mutter mit unerfüllten Wünschen.Sie hatte früher ganz andere Vorstellungen vom Leben und findet es nun oft langweilig.Aber nie vergisst sie dabei ihre Kinder!
Jonathan empfand ich als frustrierten Ehemann,der meint,in einer "frischen" Beziehung wieder mehr Lebensfreude zu finden.
Aber egal,was sie versuchen ... sie landen doch wieder beieinander!
Hat Spass gemacht!
Könnte ich mir als Verfilmung auch sehr gut vorstellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen