Donnerstag, 30. Juni 2011

Buchsalat bei Splitterherz

Bin grad bei Anja über eine tolle Challenge gestolpert,an der ich mich beteiligen möchte.


Es ist eine Buchsalat-Challenge.Splitterherz möchte,dass man mindestens 5 Bücher aus 5 verschieden Kategorien liest ... und dann noch 3 weitere Bücher.Aber es darf keine Kategorie mehr als zweimal vorkommen.
Was man gewinnen kann,steht noch nicht fest,aber es soll wohl ein Buchpaket werden.
Ich lese viel und ich lese sämtliche Kategorien und da bis zum 05.11.2011 noch viel Zeit ist,denke ich,dass es machbar ist.
Hab mich schon für die Challenge angemeldet und freu mich drauf!

Neue Bücher sind auf dem Weg zu mir

Ich hab Anfang der Woche bei Weltbild zugeschlagen und heute kam die Mail,dass meine Bücher unterwegs zu mir sind.
Jetzt freue ich mich auf:
Liebe zum Dessert von Sarah Strohmeyer
Meine allererste Scheidung von Sheryn George
Der stille Schrei der Toten von Linda Ladd
Die fernen Sterne der Liebe von Carol Thomas
Ein Sommer ohne Dich von Lynne Griffin

Kann es gar nicht erwarten.*hibbel*

Mittwoch, 29. Juni 2011

Schmitti´s Gewinnspiel

Und noch ein tolles Gewinnspiel habe ich soeben gefunden!
Allerdings geht es nur noch bis zum 30. Juni 2011 ... also,wer noch mag,müsste sich etwas beeilen.
Ihr braucht auch nur drei einfache Fragen zum Thema Thriller beantworten und Euren Buchwunsch äussern und dann könnt IHr mit etwas Glück gewinnen.
Einfach mal wagen ... sonst kann man nicht gewinnen.
Hier geht es entlang ...

So,jetzt werd ich noch mein allabentliches Nutellabrot naschen und etwas lesen ... bis bald!

Gewinnspiel bei Anja

Leute,das dürft Ihr nicht verpassen.
Anja hat grad ihr allererstes Gewinnspiel laufen und es gibt ganz tolle Bücher zu gewinnen.
Meine Mail ist schon draussen und ich wäre Euch für ein paar gedrückte Däumchen sehr dankbar.
Die Sommerferien stehen bevor und ich brauche Lesestoff.*gg*
Wer selber auch sein Glück versuchen möchte kann bei ihr mal vorbeischauen.
Sie freut sich bestimmt riesig über Euren Besuch!

Anja´s Bücherzauber

Montag, 27. Juni 2011

Jagd von Michael Ridpath

Ich muss gestehen,dass ich gar nicht weiss,woher ich dieses Buch habe.Ich fand es in meinem Bücherregal und da ich grad nichts zum Lesen hatte,habe ich angefangen damit ... und konnte nachher gar nicht mehr aufhören.Aber dazu gleich mehr!

Inhalt:
Wer zu viel weiss,muss sterben!
Der ehemalige Investment-Banker Alex Calder wird vom Sohn eines mächtigen südafrikanischen Zeitungsmoguls gebeten,die Todesumstände seiner Mutter zu erforschen.
Sie wurde kurz vor Ende der Apartheid ermordet - angeblich von schwarzen Guerillas.
Doch der Sohn hat Zweifel:
anscheinend wusste seine Mutter von dunklen Machenschaften im Zeitungsimperium ihres Mannes.
Als Calder nur knapp einen Anschlag überlebt,ist ihm klar:
Er hat in ein Wespennest gestochen ...

ISBN: 978-3-499-24359-2
408 Seiten Taschenbuch
Rowohlt Taschenbuch Verlag

Meine Meinung:
Nach den ersten paar Seiten dachte ich erst,dieses Buch ist nichts für mich.Es beeinhaltet unheimlich viele Fachbegriffe aus der Welt der Investment-Banker und ich habe sehr viel Zeit mit Mrs. Google verbracht,was sich aber auch wieder gelohnt hat.
Denn wenn man erstmal weiss,wovon geredet wird,ist es super spannend.
Ich will hier auch gar nicht zu viel erzählen,denn grad bei solchen Büchern (Thrillern) muss man sich überraschen lassen.
Ich sag nur soviel:
Man ist geschockt,wer letztendlich der "Täter" ist.
Ich habe das ganze Buch über versucht Alex Calder bei seinen Ermittlungen zu helfen.
Ja,und man bekommt ein zugleich traumhaft schönes ... aber auch erschreckendes Bild von Südafrika!
Einige Sachen aus dem Buch sind wirklich so gewesen und ich finde es traurig,dass auch heute noch so grosse Unterschiede gemacht werden zwischen Schwarzen und Weissen.
Ach,gelernt habe ich auch noch was ... ich gestehe,dass ich vorher nicht wusste,dass in Südafrika ganz viele Holländer leben und dort auch einiges erreicht haben.
Auf jeden Fall hat mir dieses Buch sehr gut gefallen.Sehr spannend,lehrreich und überraschend!

Bücherscheck - Gewinnspiel

Dieses tolle Gewinnspiel habe ich eben bei Claudia entdeckt.

Der glückliche Gewinner kann einen Bücherscheck im Wert von 20 Euro gewinnen und muss dafür nur sagen,welches Buch er sich mit dem Scheck kaufen würde.
Für mich war sofort klar,dass ich mir dann endlich Der Übergang von Justin Cronin kaufen würde.Das Buch lockt mich schon so lange!

Das Gewinnspiel geht übrigends noch bis zum 10. Juli 2011 18 Uhr ...

Feuerbucht von Patricia Shaw

Dieses Buch habe ich von meiner Schwiegermutter bekommen und erst beim Lesen gemerkt,dass ich es schonmal gelesen hatte.Aber egal - ich las es trotzdem nochmal komplett durch.

Inhalt:
Im Jahr 1868 begeben sich die Schwestern Emilie und Ruth Tissington auf die Reise von England nach Australien,um dort ihr Glück zu versuchen.
Schon bald treibt das Schicksal sie auseinander:
Während es Ruth auf eine Farm im Landesinneren verschlägt,ist Emilie gezwungen,eine Stelle in dem rauen Hafenort Maryborough anzunehmen.

ISBN 3-8289-0464-5
558 Seiten Hardcover
Weltbild Verlag

Meine Meinung:
Patricia Shaw hat eine ganz tolle Art,die Schönheiten Australiens zu beschreiben.Seitdem ich das erste Mal eins ihrer Bücher gelesen habe,lockt mich dieses Land ... obwohl ich gar nicht so gut mit dem Klima dort klarkommen würde.
Aber man merkt,dass sie dieses Land sehr liebt.
An der Geschichte dieses Romans gefällt mir am besten,wie schwer es doch war in dieser Zeit als Frau was eigenes auf die Beine zu stellen.
Und ich war fasziniert davon,dass gute Erziehung und gutes Benehmen manchmal gar nicht so gut ankommt.Ist man zu "zugeknöpft" wirkt man schnell sehr arrogant und unfreundlich!
Ausserdem zeigt dieses Buch,dass Geschwister soooo verschieden sein können!
Lesenswert!

Brief an meine Mutter von Waris Dirie

Bei Weltbild gab es kürzlich wieder eine 1 Euro Aktion und dies ist eines von 27 Büchern,die ich mir gegönnt habe.Ich habe bereits ihr erstes Buch "Wüstenblume" und das zweite Buch "Nomadentochter" gelesen und fand beide Bücher sehr interessant!
Daher freute ich mich jetzt über dieses Schnäppchen.

Inhalt:
Von der schwierigen Versöhnung zwischen Mutter und Tochter
"In mir reifte der Entschluss,die Erlebnisse der letzten Monate aufzuschreiben,um zu verstehen,was geschehen war - und um den Weg zurück zu meiner Mutter zu finden.
Es entstand das intimste Buch,das ich je verfasst habe:
ein langer Brief an meine Mutter.Ich teile ihr darin Dinge mit,die ich noch niemandem anvertraut habe.
Dieser Brief ist keine Anklage und er ist mehr als eine seelische Reinigung.
Er ist eine Liebeserklärung.Die Liebeserklärung einer Tochter an ihre Mutter."

Das persönlichste Buch der Bestseller-Autorin Waris Dirie.In einem ergreifenden Brief an die Mutter spricht sie offen über seelische Wunden,die nicht heilen wollen,über Schattenseiten ihrer Modelkarriere und über einen Dämon,der sie seit langem quält.

ISBN 978-3-550-07876-7
212 Seiten Hardcover
Ullstein Buchverlag

Meine Meinung:
Ich war ehrlich gesagt sehr enttäuscht!Dieses Buch ist keine Liebeserklärung,sondern viel mehr eine grosse Werbeaktion für die "Waris Dirie Foundation" im Kampf gegen Genitalverstümmelung.
Beim Lesen kam es mir so vor,als wäre jedes dritte Wort "Genitalverstümmlung" ... was nicht heisst,dass ich nicht dagegen bin.
Im Gegenteil.Durch ihre ersten beiden Bücher habe ich ja bereits davon gehört und erfahren und ich war geschockt,was manchen Frauen (und das nicht nur in Afrika - sondern auch in Europa,Amerika usw.) angetan wird.
Aber anhand des Klappentextes hatte ich mir wirklich einen Brief an ihre Mutter vorgestellt - traf aber auf den kläglichen Versuch Warie´s ihrer Mutter klarzumachen,wofür sie kämpft.Alte Tradition trifft auf mutige Betroffene,die den Mut und die Möglichkeit hat an Politiker,Prominente und das Volk heranzutreten,um ihnen die Augen zu öffnen.
Ich bewundere ihr Engagement und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg ... aber vom Buch an sich bin ich enttäuscht.Hatte mir wirklich mehr erhofft!

Geteiltes Glück von Grit Poppe

Inhalt:
Annelie und Jonathan beschliessen,sich zu trennen.Auf eigenen Wegen jagen beide ihrem Glück nach,bis sie sich unter Palmen wiedertreffen.
Sie riecht nach Kamel und Sex,er nach Hund und reinem Wein.
- Eine schwarze Familienkomödie über die Last des Lebens und die Lust der Liebe.

ISBN 3-378-00676-5
365 Seiten Hardcover
Gustav Kiepenheuer Verlag

Meine Meinung:
Den Schreibstil von Grit Poppe finde ich toll.Es ist das erste Buch von ihr,das ich gelesen habe,aber die Art wie sie schreibt hat mich gleich angesprochen.Es ist nicht so hochgestochen,sie benutzt kaum Fremdwörter und man kann entspannt lesen ... und geniessen!
Annelie gefällt mir besonders gut - sie erinnerte mich oft an mich.Eine Ehefrau und Mutter mit unerfüllten Wünschen.Sie hatte früher ganz andere Vorstellungen vom Leben und findet es nun oft langweilig.Aber nie vergisst sie dabei ihre Kinder!
Jonathan empfand ich als frustrierten Ehemann,der meint,in einer "frischen" Beziehung wieder mehr Lebensfreude zu finden.
Aber egal,was sie versuchen ... sie landen doch wieder beieinander!
Hat Spass gemacht!
Könnte ich mir als Verfilmung auch sehr gut vorstellen!

Also lieb ich ihn - Curtis Sittenfeld

Inhalt:
Als Hannah ihre Einstellung zu Männern,Sex und Liebe in Frage stellt, ist sie bereits Ende zwanzig und mit einer tüchtigen Portion Lebenserfahrung gesegnet. Und so würde sie den Traummann am liebsten als Illusion enttarnen. Zumindest denjenigen, der über die Jahre hinweg ihre Gedanken bestimmte:
Henry - der in ihr Leben trat, als sie noch eine schüchterne Studentin war, der Einzige, der Hannah wirklich beeindrucken konnte.
Also liebte sie ihn, heimlich.
Denn er hatte ein Auge ausgerechnet auf ihre attraktive Cousine Fig geworfen.
Jahre später treffen Hannah und Henry wieder aufeinander.
Für Hannah ist der Augenblick der Wahrheit gekommen.

ISBN 978-3-378-00681-2
322 Seiten Hardcover
Gustav Kiepenheuer Verlag

Meine Meinung:
Ähnlicher Schreibstil wie bei Grit Poppe ... allerdings fand ich den Anfang recht öde.Nachher wurde es interessanter.Es tut zwischendurch echt weh,wieviel Pech Hannah mit Männern hat.
Ich denke,wenn sie mehr Mut bei Henry gezeigt hätte,wäre aus ihnen ein Paar geworden.
Man hofft auch den ganzen Roman lang,dass es endlich funkt zwischen den beiden ... aber naja!
Am Anfang wird von einem Jungen mit einem riesigen Tattoo auf dem Rücken geschrieben.Irgendwie hatte ich immer das Gefühl,er taucht nochmal auf.War aber nicht so!
Ein Happy End hat das Buch zwar nicht,aber ich fand es gut.Hannah war mir sehr sympatisch.Ich hätte ihr geholfen,den richtigen zu finden. *hihi*

Freitag, 24. Juni 2011

Tagebuch eines Vampirs 8

Eben habe ich gesehen,dass im Februar 2012 der 8. Teil der Reihe Tagebuch eines Vampirs von Lisa J. Smith in die Läden kommt.
Beim Weltbild-Verlag kann man das Buch auch schon vorbestellen.
Ich weiss jetzt schon,dass ich es unbedingt haben muss,denn alle vorherigen Bücher aus der Reihe haben schon einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal!